Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen >

Baum

Blutahorn: Imposanter Laubbaum mit leuchtenden Blättern

Der Blutahorn zeichnet sich durch zwei besondere äußerliche Merkmale aus: Zum einen haben seine Blätter anfangs eine leuchtend kaminrote Farbe, welche sich später zu einem dunklen Blutrot wandelt, zum anderen fallen dem Betrachter im April und Mai sofort die gelben Blüten ins Auge, die einen herrlichen Kontrast zum Laub bilden. Was es sonst noch über den Laubbaum zu wissen gibt, erfahren Sie hier. Langsam, aber stetig wachsender Laubbaum Wäre der Blutahorn ein Mensch, würde man ihn als gemütlich und unkompliziert beschreiben. ... mehr

Der Blutahorn zeichnet sich durch zwei besondere äußerliche Merkmale aus: Zum einen haben seine Blätter anfangs eine leuchtend kaminrote Farbe, welche sich später zu einem dunklen Blutrot wandelt, zum anderen fallen dem Betrachter im April und Mai sofort die gelben Blüten ins Auge, die einen herrlichen Kontrast zum Laub bilden.

Roter Spitzahorn: Farbrausch für den Garten

Wer sich den Indian Summer in seinen Garten holen will, kann zwischen vielen verschiedenen Ahornsorten wählen. Ein Roter Spitzahorn ist in jedem Fall eine gute Wahl: Der Zierbaum erfreut bis in den späten Herbst hinein mit einer wunderbar rot leuchtenden Blätterpracht. Zierbaum im Farbrausch Während sich die Blätter anderer Ahornarten erst im Herbst rötlich färben, kann ein Roter Spitzahorn vom Austrieb im Frühjahr bis in den Herbst mit purpurroten, handförmig eingebuchteten Blättern glänzen. ... mehr

Wer sich den Indian Summer in seinen Garten holen will, kann zwischen vielen verschiedenen Ahornsorten wählen.

Kugelahorn: Beliebter Baum für Parks und Gärten

Wenn Vögel auf der Suche nach Schutz oder Nistplätzen sind, lassen sie sich meist im Kugelahorn nieder. Seine dichte, kugelrunde Krone erfreut aber auch die Menschen. Deswegen wird der Laubbaum gerne in Parks, Alleen, Hausgärten und kleineren Vorgärten angepflanzt. Kleiner Laubbaum, großer Effekt Mit drei bis fünf Metern Durchschnittshöhe ist der Kugelahorn ein eher kleiner Laubbaum. Seine Krone ist jedoch außerordentlich groß. Praktischerweise nimmt sie im Laufe der Jahre ganz von allein eine ansehnliche, runde Form an, die die Vögel so anlockt. ... mehr

Wenn Vögel auf der Suche nach Schutz oder Nistplätzen sind, lassen sie sich meist im Kugelahorn nieder.

Der Ahorn-Baum als Symbol früher und heute

Zwar steht ein Baum als Symbol generell für Stärke und Schutz, in früheren Zeiten wurden aber speziell dem Ahorn schützende Kräfte und Macht zugeschrieben. Eine besondere Rolle spielt der Baum beziehungsweise sein Laub in Kanada. Baum als Symbol in der Mythologie Ahorn vermittelte den Menschen schon immer ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. Daher wurde die Bäume als Symbol für den Schutz vor Hexen, bösen Geistern und Vampiren gewählt. Abergläubige legten großen Wert darauf, dass im Garten oder in der Nähe des Hauses ein Ahornbaum wuchs. ... mehr

Zwar steht ein Baum als Symbol generell für Stärke und Schutz, in früheren Zeiten wurden aber speziell dem Ahorn schützende Kräfte und Macht zugeschrieben.

Japanischer Ahorn: Pflege des leuchtenden Baumes
Japanischer Ahorn: Pflege des leuchtenden Baumes

Japanischer Ahorn bereitet seinen Besitzern mit seiner intensiven Blattfärbung im Herbst eine große Freude. Voraussetzung für diese Vorführung ist aber eine gute Pflege, welche sich in erster Linie... mehr

Japanischer Ahorn bereitet seinen Besitzern mit seiner intensiven Blattfärbung im Herbst eine große Freude.

Eschenahorn: Laubbaumart aus Nordamerika
Eschenahorn: Laubbaumart aus Nordamerika

Der Eschenahorn ist eine Besonderheit unter den Ahornarten. Er ist der einzige Ahorn mit gefiederten Blättern. Ursprünglich stammt der Laubbaum aus Nordamerika, in Europa wurde er 1668 erstmalig... mehr

Der Eschenahorn ist eine Besonderheit unter den Ahornarten.

Rotahorn: Seifenbaumgewächs mit auffälliger Krone
Rotahorn: Seifenbaumgewächs mit auffälliger Krone

Der Rotahorn, auch Rot-Ahorn oder lateinisch Acer rubrum genannt, kann zwar theoretisch eine Höhe von 40 Metern erreichen, in Kultur wird er jedoch höchstens 20 Meter hoch. Unter welchen Bedingungen... mehr

Der Rotahorn, auch Rot-Ahorn oder lateinisch Acer rubrum genannt, kann zwar theoretisch eine Höhe von 40 Metern erreichen, in Kultur wird er jedoch höchstens 20 Meter hoch.

Bergahorn: Laubbaum mit propellerartigen Früchten
Bergahorn: Laubbaum mit propellerartigen Früchten

Mit einer Höhe von über 30 Metern und seiner dichten abgerundeten Krone ist der Bergahorn ein ausgesprochen imposanter Laubbaum. Er kann über 500 Jahre alt werden. Erfahren Sie hier mehr über den... mehr

Mit einer Höhe von über 30 Metern und seiner dichten abgerundeten Krone ist der Bergahorn ein ausgesprochen imposanter Laubbaum.

Zimtahorn: Laubbaum mit attraktiven dreilappigen Blättern
Zimtahorn: Laubbaum mit attraktiven dreilappigen Blättern

Seinen klingenden Namen trägt der Zimtahorn aufgrund der Färbung und Textur seiner Borke. Diese rollt sich in den Sommermonaten ab und bleibt dann in Form schmaler Röhrchen am Stamm des Acer griseum... mehr

Seinen klingenden Namen trägt der Zimtahorn aufgrund der Färbung und Textur seiner Borke.

Fächerahorn: Vielseitiger Flachwurzler
Fächerahorn: Vielseitiger Flachwurzler

Der ursprünglich aus dem asiatischen Raum stammende Fächerahorn ist auch hierzulande ein beliebter Zierbaum. Seinen guten Ruf hat er vor allem seinen farbenfrohen Blättern im Herbst zu verdanken.... mehr

Der ursprünglich aus dem asiatischen Raum stammende Fächerahorn ist auch hierzulande ein beliebter Zierbaum.

Japanische Ahornsorten für den Garten
Japanische Ahornsorten für den Garten

Sie suchen einen ansehnlichen, aber pflegeleichten Baum für den Garten? Ein Japanischer Ahorn ist da genau das Richtige. Welche asiatischen Ahornsorten die besten Eigenschaften mitbringen, erfahren... mehr

Sie suchen einen ansehnlichen, aber pflegeleichten Baum für den Garten? Ein Japanischer Ahorn ist da genau das Richtige.

Ahornarten erkennen: Merkmale richtig deuten
Ahornarten erkennen: Merkmale richtig deuten

Feld-, Spitz- und Bergahorn sind die häufigsten Ahornarten in Deutschland. Sie als Ahorn zu identifizieren gelingt den meisten noch, doch woran lässt sich die Art festmachen? Erfahren Sie hier,... mehr

Feld-, Spitz- und Bergahorn sind die häufigsten Ahornarten in Deutschland.

Ahorn als Nutzpflanze: Verwendungsmöglichkeiten
Ahorn als Nutzpflanze: Verwendungsmöglichkeiten

Ahorn ist nicht nur als Zierbaum beliebt, sondern wird auch als Nutzpflanze verwendet. Neben der Holzproduktion ist auch die Gewinnung von Ahornsirup ein verbreiteter Verwendungszweck. Erfahren Sie... mehr

Ahorn ist nicht nur als Zierbaum beliebt, sondern wird auch als Nutzpflanze verwendet.

Japanischer Ahorn als Blickfang im Zen-Garten
Japanischer Ahorn als Blickfang im Zen-Garten

Mit seiner aparten Krone und dem leuchtenden Blattwerk ist Japanischer Ahorn ein traditioneller Bestandteil des Zen-Gartens. Wie der Zierbaum am besten zur Geltung kommt, erfahren Sie hier.... mehr

Mit seiner aparten Krone und dem leuchtenden Blattwerk ist Japanischer Ahorn ein traditioneller Bestandteil des Zen-Gartens.

Sind Ahornsamen giftig für Pferde?
Sind Ahornsamen giftig für Pferde?

Ahornsamen stehen in Verdacht, giftig für die Tiere zu sein. Wenn sich im Herbst die Blätter des Baumes wunderschön verfärben, kann der Baum für Pferde gefährlich werden und eine lebensbedrohliche... mehr

Ahornsamen stehen in Verdacht, giftig für die Tiere zu sein.

1 2 3


shopping-portal