Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Obst >

Weinreben schneiden: Tipps für den eigenen Garten

Gartenarbeit  

Weinreben schneiden: Tipps für den eigenen Garten

23.03.2018, 15:40 Uhr | rk (CF)

Weinreben schneiden: Tipps für den eigenen Garten. Mit einem Rückschnitt können Sie Ihre Weinreben bändigen und die Pflanze gleichzeitig kräftigen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mit einem Rückschnitt können Sie Ihre Weinreben bändigen und die Pflanze gleichzeitig kräftigen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Weinreben schneiden Sie am besten regelmäßig, da Weintrauben stark wachsende Schlingpflanzen sind und sich sonst wenig effizient ausbreiten können. Im Folgenden erfahren Sie Wichtiges zum richtigen Zurückschneiden von Weinreben.

Weinreben schneiden: Mehrmals im Jahr

Werden Weinreben nicht geschnitten, wachsen die Pflanzen gut und gerne bis zu drei Meter pro Jahr. Damit der Wein nicht auswuchert, empfiehlt Volker Kugel, Gartenexperte des Südwestdeutschen Rundfunks (SWR), die Reben vier- bis fünfmal ab Anfang Juni zurückzuschneiden. Dabei müssen die Haupttriebe immer erhalten bleiben.

Ideal ist ein regelmäßiges Kürzen der Seitentriebe in der Zeit von Anfang Juni und Ende Juli im Zwei-Wochen-Rhythmus. Kugel empfiehlt, drei oder vier Blätter stehen zu lassen, um so die Wuchskraft der Weintrauben zu beherrschen.

Insbesondere im Wurzelbereich des Weinstocks sollten Sie weitere Triebe entfernen, um eine Ausbreitung zu verhindern. Möchten Sie die Pflanze hingegen erweitern, lassen Sie zum Beispiel ein oder zwei gesunde Triebe neben dem Haupttrieb stehen.

Warum erst ab Juni Weinreben schneiden?

Weinreben sollten Sie erst ab Juni zurückschneiden, weil Sie dann erkennen können, wie sich die Pflanze entwickelt beziehungsweise wo sie Früchte ansetzt. Ein zu früher Schnitt kann dazu führen, dass versehentlich entstehende Fruchtansätze entfernt werden.

So entwickeln sich Weintrauben am besten

Da Weintrauben es in unseren Breitengraden nicht immer ganz einfach haben, sollten Sie Ihre Weinreben dort, wo sich die ersten Reben gebildet haben, immer gut ausdünnen. Dies gibt dem Wein die nötige Kraft, da Sonnenlicht besser aufgenommen werden kann.

Tipp: Wenn Sie zwei Fruchtstände pro Trieb stehen lassen und den Rest mit einer scharfen, sauberen Gartenschere abschneiden, ermöglichen Sie der Pflanze die Ausbildung leckerer Trauben.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal