Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Spiele für draußen: DIY-Ideen für Kindergeburtstag und Co.

Gartendekoration  

Spiele für draußen: DIY-Ideen für Kindergeburtstag und Co.

25.02.2016, 10:16 Uhr | kg (CF)

Wenn der Sommer da ist, sind Spiele für draußen die ideale Unterhaltung an einem Kindergeburtstag. Neben Verstecken oder Ticken können Sie auch alte Klassiker aus einfachen Mitteln nachbauen – und so auch Erwachsene begeistern.

Verrenkungsspaß auf dem Rasen

Kennen Sie noch das Spiel, bei dem Sie nach und nach Hände und Füße auf verschiedenfarbigen Punkten auf dem Boden platzieren müssen? Ein Riesenspaß, schließlich verrenken sich die Teilnehmer, mindesten zwei an der Zahl, im Verlaufe des Spiels immer weiter und verknoten sich ineinander – bis einer das Gleichgewicht verliert und auf dem Boden landet. Solche Spiele sind für draußen und den Kindergeburtstag ideal, da die Teilnehmer sanft auf dem Rasen fallen und sich keine blauen Flecke zuziehen.

Um es nachzubauen benötigen Sie Sprühfarbe für den Rasen in den Farben Rot, Grün, Gelb und Blau, mit denen Sie jeweils vier Reihen à sechs Punkten auf die Grünfläche sprühen: pro Reihe eine Farbe. Alles, was Sie jetzt noch benötigen, ist eine Drehscheibe. Sie ist in vier Segmente geteilt: Linke Hand, rechte Hand, linker Fuß, rechter Fuß. Pro Viertel werden nun noch die vier Farben nacheinander auf einer Kreislinie aufgemalt. Schließlich wird der Zeiger gedreht. Je nachdem, worauf er schließlich zeigt, müssen die Teilnehmer ihre Hand oder ihren Fuß platzieren – und dann wird weitergedreht. Ein echter Hit auf dem Kindergeburtstag.

Spiele für draußen: Kegeln

Sie suchen weitere Spiele für draußen? Kegeln kommt auf jedem Kindergeburtstag gut an und ist auch für Erwachsene eine schöne Unterhaltung. Sie benötigen entweder zehn leere Plastikflaschen oder aber zehn leere hohe Chipsdosen. Stellen Sie diese dreiecksförmig auf die Wiese. Eine Flasche oder Dose steht vorne, zwei dahinter, dann wiederum drei und zum Schluss vier. Markieren Sie einen Abstand zu den Kegeln, von dem aus der Ball ins Rollen gebracht werden darf. Als Ball eignet sich – je nach Größe der Zielobjekte – ein Fuß- oder Tennisball. Wer in drei Runden am meisten Kegel umwirft, hat gewonnen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal