Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

Japanischer Schnurbaum: Asiate mit anmutigen Schmetterlingsblüten

Baum  

Japanischer Schnurbaum: Asiate mit anmutigen Schmetterlingsblüten

30.05.2016, 10:11 Uhr | ek (CF)

Ein Japanischer Schnurbaum ist eine Zierde für jeden Park und Garten. Dabei kommt das asiatische Gewächs in Einzelstellung am besten zur Geltung. Mehr zu der beeindruckenden Pflanze und ihren Besonderheiten erfahren Sie hier.

Herkunft und Aussehen des Perlschnurbaums

Es wäre nur logisch, wenn der Japanische Schnurbaum in Japan beheimatet wäre. Dem ist jedoch nicht so. Zwar stammt die Baumsorte aus Ostasien, allerdings befinden sich seine Wurzeln in China und Korea. In den hiesigen Breiten wird der sommergrüne Baum aufgrund seiner interessanten Frucht als Perlschnurbaum bezeichnet. Die bis zu acht Zentimeter langen Hülsen sind nämlich zwischen den Samen regelrecht eingeschnürt. Die säuerlichen Samen sind in unreifer Form übrigens giftig – besonders für Kinder.

Der prächtige Baum wird 20 bis 30 Meter hoch und wird als Zierbaum in Parks und Alleen eingesetzt. Eine echte Zierde sind vor allem seine kleinen, gelblichen Schmetterlingsblüten, die in bis zu 30 Zentimeter langen rispenartigen Trauben blühen. Von der späten, nektarreichen Blüte von Juli bis September profitieren vor allem Bienen. Allerdings kann es einige Jahre dauern, bis der Baum sich das erste Mal mit Blüten schmückt. Ein Japanischer Schnurbaum besitzt übrigens gefiederte Blätter, die denen der Robinie ähneln.

Japanischer Schnurbaum: So fühlt er sich wohl

An einem sonnigen Standort mit einem tiefgründigen, nährstoffreichen Boden ist ein Japanischer Schnurbaum glücklich. Achten Sie dabei auf die Einzelstellung bei der Pflanzung. In seiner Jugend ist der Perlschnurbaum zwar noch etwas frostanfällig, doch mit den Jahren legt sich diese Sensibilität. Decken Sie seine Wurzeln deshalb im Winter mit etwas Laub ab.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal