HomeHeim & GartenGartenGartenarbeit

Oft fehlen Gefahrensymbole bei Mittel gegen Schädlinge


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutin macht angeblich KurzurlaubSymbolbild für einen TextUmfrage: Union verliert, AfD legt zuSymbolbild für einen TextCDU: Flüchtlingsdeal mit Türkei "erodiert"Symbolbild für einen TextLagarde: EZB wird Zinsen anhebenSymbolbild für einen TextManager stichelt gegen Uli Hoeneß zurückSymbolbild für einen TextBayern verkündet Tod eines GletschersSymbolbild für ein VideoZug rast in PolizeiautoSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Druckabfall in PipelineSymbolbild für einen TextHund kotet Frau an: NotaufnahmeSymbolbild für einen TextUrsula Karven zieht für Peta blankSymbolbild für einen TextTodesrätsel auf Autobahn-RastplatzSymbolbild für einen Watson TeaserKultserie enttäuscht und verwirrt FansSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

Oft fehlen Gefahrensymbole bei Mitteln gegen Schädlinge

dpa-tmn, Simone A. Mayer

22.08.2017Lesedauer: 1 Min.
Onlineshops halten die Kennzeichnungsvorschriften nicht ein. (Symbolbild)
Onlineshops halten die Kennzeichnungsvorschriften nicht ein. (Symbolbild) (Quelle: Medioimages/Photodisc/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ist das Mittel gegen Schädlinge leer, so bestellen dieses viele Verbraucher mittlerweile im Internet. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat nun die Internet-Anbieter dieser Gefahrenstoffe einmal unter die Lupe genommen. Das sollten Sie wissen.

Ist die Kennzeichnung ausreichend?

Bei gut jedem zweiten Mitteln gegen Schädlinge fehlen im Onlinehandel die Symbole oder der Hinweis auf mögliche Gesundheitsgefahren. Das hat eine Stichprobe der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen ergeben. Sie hat sich die Präsentation von Algen- und Insektenvernichtungsmitteln auf den Seiten von 15 Internet-Anbietern wie Baumärkten und Gartenshops hinsichtlich der geltenden Kennzeichnungsvorschriften angeschaut.

11 Anbieter nannten darüber hinaus bei den angebotenen Algiziden keine Wirkstoffe, bei den Insektenmitteln fehlten diese Informationen auf sechs Seiten. Aber 90 Prozent der überprüften Produktseiten gaben den Pflichthinweis an, Biozide vorsichtig zu verwenden.

Verschiedene Gefahrensymbole auf einer Schautafel
Bei gut jedem zweiten Mitteln gegen Schädlinge fehlen im Online-Handel die Symbole oder der Hinweis auf mögliche Gesundheitsgefahren. (Quelle: imago/imagebroker/saurer)

Hinweise sind Pflicht

Viele Biozide enthalten nicht nur Wirkstoffe gegen Mikroben, Algen und Insekten, sondern können auch für Mensch, andere Tiere und die Umwelt schädlich sein. Daher sehen die europäische Biozid-Verordnung sowie die Verordnung zur Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Chemikalien (kurz CLP für Classification, Labeling, Packaging) Warnhinweise für die Verbraucher vor.

Das sind Piktogramme aus weißen Rauten mit rotem Rand, die zum Beispiel einen Totenkopf oder einen toten Fisch vor einem verkümmerten Baum zeigen. Teils ist auch vorgeschrieben, dass Signalwörter wie Achtung oder Gefahr dabeistehen. All diese Hinweise müssen zwingend auch in der Produktbeschreibung im Online-Handel vorkommen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wann Sie Hecken schneiden dürfen – und wann nicht
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
SchädlingVerbraucherzentrale

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website