Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Immobilien: Bei Kiwi und Aprikosen sind selbstfruchtende Sorten sinnvoll

Garten  

Bei Kiwi und Aprikosen sind selbstfruchtende Sorten sinnvoll

30.07.2018, 15:30 Uhr | dpa

Immobilien: Bei Kiwi und Aprikosen sind selbstfruchtende Sorten sinnvoll. Einige Sorten von Kiwi- und Aprikosenbäumen sind zweihäusig.

Einige Sorten von Kiwi- und Aprikosenbäumen sind zweihäusig. Beim Kauf eines Baums sollte man darauf achten. Foto: Patrick Pleul. (Quelle: dpa)

Bad Honnef (dpa/tmn) - Gerade in kleinen Gärten lohnt sich die Auswahl von selbstfruchtenden Sorten des Kiwi- und Aprikosenbaums. Das sind Pflanzen, deren eigene Blüten sich gegenseitig befruchten können und nicht auf die Pollen anderer Gehölze angewiesen sind.

Sonst müsste man mehr als einen dieser Obstbäume anbauen, erläutert der Bundesverband Garten- und Landschaftsbau (BGL). Denn bei einigen Sorten von Kiwi- und Aprikosenbäumen handelt es sich um sogenannte zweihäusige Pflanzen. Sie haben entweder nur männliche oder nur weibliche Blüten und brauchen mindestens einen Partner anderen Geschlechts zur Fortpflanzung.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal