Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Gartentipp: Liebstöckel-Nachkommen nach Regentagen ausgraben

Gartentipp  

Liebstöckel-Nachkommen nach Regentagen ausgraben

02.10.2018, 12:32 Uhr | dpa

Gartentipp: Liebstöckel-Nachkommen nach Regentagen ausgraben. Liebstöckel ist ein stark wachsendes Würzkraut.

Liebstöckel ist ein stark wachsendes Würzkraut. Aus kleinen Sämlingen kann man leicht wieder Pflanzen ziehen. Foto: Andrea Warnecke. (Quelle: dpa)

Veitshöchheim (dpa/tmn) - Die Sämlinge vom Liebstöckel verteilen sich überall im Garten. Vor allem auf lockerem Sandboden, aber sogar auch in den Fugen von Wegen können die Samen gut austreiben und zu Pflanzen gedeihen.

Wer die Nachsaat in ein Gemüse- oder Kräuterbeet umsetzen möchte, sollte die kleinen Pflanzen nach ein paar Regentagen bergen, empfiehlt die Bayerische Gartenakademie . Zunächst sollte man sie dann in Töpfe mit Anzuchterde geben und im Frühjahr in den wiederum nach Regentagen noch feuchten Boden ins Beet setzen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal