Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

Kürzen und Verjüngen: Herbstastern direkt nach der Blüte abschneiden

Kürzen und Verjüngen  

Herbstastern direkt nach der Blüte abschneiden

02.11.2018, 12:19 Uhr | dpa

Kürzen und Verjüngen: Herbstastern direkt nach der Blüte abschneiden. Herbstastern tauchen den Garten vor dem Winter noch einmal in Farbe.

Herbstastern tauchen den Garten vor dem Winter noch einmal in Farbe. Foto: Patrick Pleul. (Quelle: dpa)

Bad Honnef (dpa/tmn) - Herbstastern werden am besten direkt nach der Blüte bodennah zurückgeschnitten. Dazu rät der Bundesverband Garten- und Landschaftsbau (BGL).

Das verhindere die Vermehrung der Pflanzen, die sich selbst sehr stark aussäen. Darüber hinaus sollten Hobbygärtner alle drei Jahre die Stauden verjüngen.

Sie werden also geteilt und neu eingepflanzt, was ihnen einen Wachstumsschub gibt, sie zur einer prächtigeren Blüte anregt und darüber hinaus robuster gegen Krankheiten macht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal