Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen >

Immer mehr Pflanzen in Deutschland sterben aus

Aktuelle Zahlen  

Immer mehr Pflanzen in Deutschland sterben aus

19.07.2019, 12:11 Uhr | AFP

Immer mehr Pflanzen in Deutschland sterben aus. .Wiesenküchenschelle: Die heimische Pflanze gilt als gefährdet. (Quelle: Getty Images/Leo Malsam)

Wiesenküchenschelle: Die heimische Pflanze gilt als gefährdet. (Quelle: Leo Malsam/Getty Images)

Deutschlands Pflanzenwelt wird kleiner: Viele Arten sterben hierzulande aus und die Rote Liste bedrohter Pflanzen wächst. Die Grünen sehen deshalb die Bundesregierung in der Pflicht.

In den vergangenen 150 Jahren sind einem Medienbericht zufolge zahlreiche Pflanzen auf dem Gebiet der heutigen Bundesrepublik ausgestorben oder nicht mehr auffindbar. Insgesamt seien in diesem Zeitraum 149 sogenannte Pflanzentaxa – das sind ganze Arten oder deren Unterarten – verschwunden, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf eine Anfrage der Grünen an die Bundesregierung.

Der Regierungsantwort zufolge seien allein 76 Arten der Farn- oder Blütenpflanzen betroffen. Aus dieser Gruppe gelten demnach derzeit zudem 1.068 Arten als gefährdet. Das entspreche einem Anteil von 27,5 Prozent der in Deutschland heimischen Pflanzen aus der Gruppe der Farn- und Blütenpflanzen, zu denen etwa Wiesenküchenschelle, Kornrade, Katzenpfötchen und Sonnentauarten zählen.

Grüne fordern konsequentes Handeln

Da sich die Situation der Pflanzen in den vergangenen Jahren insgesamt verschlechtert habe, werde das Ziel aus der 2007 verabschiedeten nationalen Strategie zur Biologischen Vielfalt für diese Pflanzengruppe voraussichtlich nicht erreicht werden.

Die naturschutzpolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Steffi Lemke, fordert in der "NOZ" ein konsequenteres Vorgehen der Bundesregierung gegen das Artensterben bei Wildpflanzen. Vor allem die Landwirtschaft müsse umweltfreundlicher wirtschaften, erklärt sie. "Wir wollen großzügig pestizidfreie Gebiete schaffen und die Vergüllung der Landschaft beenden."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal