• Home
  • Heim & Garten
  • Haushaltstipps
  • Versicherungsschutz: SchĂ€den durch Starkregen und Sturm mit Fotos dokumentieren


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextSchĂ€den nach Unwetter im AlpenraumSymbolbild fĂŒr einen TextWeltgrĂ¶ĂŸte Schokofabrik stoppt ProduktionSymbolbild fĂŒr einen TextUSA: NĂ€chstes umstrittenes UrteilSymbolbild fĂŒr einen TextSöhne besuchen Becker im GefĂ€ngnisSymbolbild fĂŒr einen TextVerstappen gegen Sperre fĂŒr F1-LegendeSymbolbild fĂŒr einen TextBĂŒrgertest-Chaos bricht in Berlin ausSymbolbild fĂŒr einen TextUnion Berlin tĂ€tigt KönigstransferSymbolbild fĂŒr einen Text"Hartz und herzlich"-Liebling ist totSymbolbild fĂŒr einen TextHollywoodstar fordert Viagra-VerbotSymbolbild fĂŒr einen TextWie erleben Sie das Reise-Chaos?Symbolbild fĂŒr einen TextEinziges Spaßbad von Sylt muss schließenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

SchÀden durch Starkregen und Sturm mit Fotos dokumentieren

Von dpa
Aktualisiert am 08.01.2019Lesedauer: 1 Min.
Richtet ein Sturm SchÀden am Haus an, sollte man möglichst zeitnah die Versicherung informieren.
Richtet ein Sturm SchÀden am Haus an, sollte man möglichst zeitnah die Versicherung informieren. (Quelle: Marius Becker./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Koblenz (dpa/tmn) - Hausbesitzer sollten SchÀden durch Starkregen, Sturm oder Hagel an der Immobilie mit Fotos dokumentieren und schnell dem Versicherer melden.

Dies mĂŒssen sie erledigen, bevor die Handwerker kommen, um die SchĂ€den zu beseitigen und zu reparieren. Denn die Versicherung muss die Möglichkeit haben, den Schaden selbst zu begutachten, teilt die Rechtsanwaltskammer Koblenz mit.

Manchmal ist aber Eile geboten: Denn Versicherte haben auch die Pflicht, vorhandene SchĂ€den möglichst gering zu halten. Damit diese keine weiteren SchĂ€den nach sich ziehen, mĂŒssen Versicherte sie also so schnell wie möglich beheben - also beispielsweise Fenster provisorisch abdichten oder ĂŒberflutete RĂ€ume leerpumpen lassen. Damit sich der Versicherer nicht weigert, den Schaden zu regulieren, sollten Betroffene ihre Dokumentationspflicht nicht vergessen. Auch in dringenden FĂ€llen gilt also: vorher die SchĂ€den am besten fotografieren.

GrundsĂ€tzlich gilt: Bei Sturm- oder HagelschĂ€den am Haus greift die WohngebĂ€udeversicherung, wenn das Sturm-Risiko mitversichert ist. SchĂ€den innerhalb der Immobilie - etwa bei einer zerstörten Einrichtung - deckt die Hausratversicherung ab. Eine Elementarversicherung, die Verbraucher zusĂ€tzlich zu den Policen abschließen können, kommt fĂŒr SchĂ€den durch Überschwemmungen und Starkregen auf.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Was Sie mit diesen weißen TĂŒtchen noch machen können
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Koblenz

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website