" as="image">
Sie sind hier: Home > Heim & Garten >

Gartentipps: Wissenswertes und Gartentipps in unserem Garten-Lexikon

Gartentipps  

Immer gut gepflegt - wichtige Gartentipps

17.02.2010, 17:46 Uhr | tb

Gartentipps: Wissenswertes und Gartentipps in unserem Garten-Lexikon. Gartentipps (Foto: imago)

Gartentipps (Foto: imago)

Oft wird der Garten erst im Frühling wieder gepflegt, doch schon vorher sollten Sie in Ihrem eigenen Garten Hand anlegen und Vorkehrungen für den Frühling treffen. Dann wird es Zeit, die Sommerblumen in Schalen auszusäen. Zwiebelblumen hingegen können im Februar noch nicht gepflanzt werden. Diese Gartentipps sollten Sie in den noch kalten Monaten beherzigen.


Wunderschöne und resistente Frühblüher

Ihren Blütenauftritt wagt die so genannte Netzblatt-Iris, fachmännisch auch als Iris reticulata bezeichnet, bereits im Februar. Ein Gartentipp: Auch die kleinen Zwiebelblumen, welche einen zarten Veilchenduft verströmen und robust sind, eignen sich jetzt schon. Hierbei sollten Sie darauf achten, dass der Boden durchlässig ist, sonst kann die Pflanze nicht überleben. Zudem schätzen die kleinen Zwiebelblumen ein geschütztes Plätzchen, wie beispielsweise einen Sonnenhang im Steingarten.

Hilfreiche Gartentipps im Winter

Oftmals wird in kühlen Monaten vernachlässigt, dass die Pflanzen im Garten oder auf der Terrasse besondere Aufmerksamkeit und Zuwendung benötigen. So sollten Sie Ihre Pflanzen auch bei frostigen Temperaturen mit wenigen Schnittformen gesund halten. Auch gilt es daran zu denken, dass die Hecken insbesondere an frostfreien Tagen kräftig ausgelichtet werden müssen. Haben Sie in Ihrem Garten jedoch Ziergehölz-Arten, die bereits im letzten Jahr Knospen angelegt haben, dürfen diese nicht geschnitten werden.

Hecken nicht bei klirrender Käte schneiden

Sollte im Februar zudem kein strenger Frost herrschen, können Sie beginnen, laublosen Hecken wie beispielsweise Feldahorn-, Buchen- oder Hainbuchenhecken einen Formschnitt zu verpassen. Jedoch sollten die Hecken keinesfalls bei klirrender Kälte geschnitten werden. Schließlich sind die Äste dann brüchig und es entstehen unsaubere Schnittstellen, die nur sehr schwer heilen können. Diese Arbeit sollte in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden, jedoch nicht bei Minusgraden oder Schnee.

Weitere Tipps und Trends rund um den Garten Garten-Lexikon

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: