Sie sind hier: Home > Heim & Garten >

Terrasse: Tipps rund um die Terrasse in unserem Garten-Lexikon

Terrasse  

Eine neue Terrasse soll her

18.02.2010, 12:09 Uhr | TH

Terrasse: Tipps rund um die Terrasse in unserem Garten-Lexikon. Terrasse (Foto: imago)

Terrasse (Foto: imago)

Eine Terrasse bildet den Übergang zwischen Wohnbereich und Garten. Sie lädt zum Verweilen ein und ist der perfekte Bereich, um gemütliche Gartenmöbel aufzustellen. Bei der Planung sollten Sie wesentliche Punkte beachten – wie die Ausrichtung und spätere Größe. Beides hängt von Ihrem Grundstück und Haustyp ab.

Ein harmonische Bild schaffen

Sie können Ihren Terrassenbereich kreativ planen und wunschgemäß bauen, wenn keine baulichen Einschränkungen dagegen sprechen. Grundsätzlich ist es jedoch zu raten, die architektonischen Details mit einzubeziehen. Dies gilt insbesondere für die Außenfassade, das Dach sowie für Türen und Fenster. Schließlich soll sich Ihre zukünftige Terrasse harmonisch in das bestehende Bild einfügen.

Wo soll was auf der Terrasse stehen?

Außerdem ist es zu empfehlen, schon frühzeitig über die spätere Aufteilung nachzudenken. Dazu vermessen Sie zuerst den vorgesehenen Bereich. Grob festlegen sollten Sie vorab, wo Gartenmöbel, Blumen, Sonnenschutz und Dekoration stehen sollen. Am besten tragen Sie alles in einen maßstabsgetreuen Plan ein.

Unterschiedliche Materialien

Neben der kreativen Gestaltung ist es ratsam, Witterungseinflüsse und Pflegeaufwand zu bedenken. Sie können beispielsweise zwischen Klinker, Holz, Granit, Porphyr und Basalt wählen. Zu bedenken ist, dass Holz vor allem pflegeintensiver ist als Kies oder Stein. Dafür wirkt es wärmer als Stein. Die spätere Wirkung Ihrer Terrasse hängt also maßgeblich von dem verwendeten Bodenbelag ab.

Der Terrassen-Bau

In der Bauphase sollten Sie zuerst den späteren Bereich abstecken. So behalten Sie während der Baumaßnahmen den Überblick. Danach können sie beginnen, Vorarbeiten durchzuführen. Welche hier notwendig sind, hängt vom Material ab: Holzterrassen benötigen ein Kiesbett als Untergrund. Bei Steinplatten sollte der Untergrund gefestigt werden. Tipps zum Verlegen können Sie sich direkt beim Einkauf im Fachhandel besorgen. Wer keine Erfahrung hat, sollte  besser einen Profi damit beauftragen, der den Bau und das Verlegen übernimmt.

Deko und Pflege nicht vergessen

Nachdem Ihre Terrasse fertig gestellt ist, können Sie die gewünschten Dekorationselemente wie Kübelpflanzen, Liegstühle oder Grill-Station arrangieren. Ein Tipp: Gerade bei tropischen Harthölzern sollten Sie jedoch die Pflege der Terrasse nicht aus den Augen verlieren.

Weitere Tipps und Trends rund um den Garten finden Sie im Garten-Lexikon und in unserem Ratgeber Garten

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten

shopping-portal