Sie sind hier: Home > Heim & Garten >

Himbeeren - Tipps zum Pflanzen, Düngen und Schneiden

Himbeeren  

Himbeeren - ernten im Sommer und im Herbst

03.11.2010, 12:06 Uhr | iceman

Himbeeren - Tipps zum Pflanzen, Düngen und Schneiden. Himbeeren sind aromatisch und süß. (Foto: imago)

Himbeeren sind aromatisch und süß. (Foto: imago)

Die Himbeere ist bekannt als Lieferant von aromatischen Früchten. Daneben gilt sie als Heilpflanze: Die entzündungshemmende Wirkung der Himbeere wird seit Jahrhunderten genutzt. Grundsätzlich wird bei der Himbeere zwischen zwei Arten unterschieden: Sommerhimbeeren (Frühhimbeeren) und Herbsthimbeeren (Späthimbeeren).

Himbeeren - Wuchs und Anbau

Himbeeren wachsen am besten an sonnigen Orten, können aber auch im halbschattigen Bereich gepflanzt werden. Notwendig für ein reiches Pflanzenwachstum ist eine windgeschützte Stelle. Am besten gedeiht die Himbeere in feuchter und nährstoffreicher Erde. Der pH-Wert sollte in den leicht sauren Bereich zwischen pH 5,5 und 6,5 fallen. Durch regelmäßiges Düngen und eine gute Bewässerung lassen sich Himbeeren jedoch in nahezu jeden Boden pflanzen. Als optimale Pflanzzeit für Himbeeren ist der Herbst zu empfehlen. Dennoch sollte mit der Vorbereitung bereits frühzeitig begonnen werden, indem das Erdreich des Beetes mit Kompost gemischt wird. Besonders wichtig ist dieser Vorgang bei kalkhaltigen Böden. Nur so ist eine sichere Nährstoffversorgung der Pflanze gewährleistet. Die Anordnung der Himbeeren empfiehlt sich auf einer Fläche von vier mal drei Metern in Dreierreihen. Pro Reihe können bis zu sieben Himbeersträucher eingepflanzt werden. In Folge des Längenwachstums kann es später notwendig werden, die neuen Triebe mit einem Drahtgeflecht zu stützen. Entsprechende Gerüste können an dem gewählten Ort im Boden versenkt werden. Die Pflanze wird anschließend an geeigneten Stellen an dem Gestell fixiert.

Regelmäßiger Schnitt - reiche Ernte

Erntereif sind die Himbeeren, je nach Sorte, in den Sommer- beziehungsweise Herbstmonaten. Bei den Frühhimbeeren entwickeln sich die Früchte an den Trieben des Vorjahres. Im Gegensatz dazu bringen die Späthimbeeren neue Triebe hervor. Generell gilt, dass die abgeernteten Himbeersträucher dicht über dem Boden abgeschnitten werden sollten. Dies garantiert auch im nächsten Jahr eine reiche Ernte.

Weitere Tipps und Trends rund um die wichtigsten Gartenpflanzen Garten-Lexikon

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe