Sie sind hier: Home > Heim & Garten >

Margerite - Tipps zum Pflanzen, Düngen und Pflegen

Margerite  

Margerite - Liebling der Gärtner

11.11.2010, 19:29 Uhr | EK

Margerite - Tipps zum Pflanzen, Düngen und Pflegen. Margeriten blühen an sonnigen Standorten prächtig. (Foto: imago)

Margeriten blühen an sonnigen Standorten prächtig. (Foto: imago)

Die Margerite ist über und über mit Blüten besetzt, das macht sie unter Gärtnern so beliebt. Ab dem zweiten Jahr erscheinen die kleinen, weiß-gelben Blütenköpfe von Juni bis August. Die Margerite lässt sich auch gut im Kübel halten. Neben Geranien und Petunien besetzt die reich blühende Pflanze daher einen Spitzenplatz als Balkon- und Terrassenpflanze. Als Strauch oder Margeritenstämmchen ist sie in jedem gut sortierten Gartenmarkt erhältlich. Margeriten lassen sich aber auch aus Samen ziehen.

Wuchs und Anbau

Die Margerite benötigt einen besonders hellen Standort. Im Schatten verkümmert sie und bildet weniger Blüten aus. Sonne und Halbschatten verträgt sie hingegen gut. Wer eine besonders blühwillige Pflanze haben möchte, sollte seine Margerite in gute Gartenerde stellen und mit etwas Kompost düngen. Von Frühjahr bis Ende August sollte man die Pflanze zusätzlich düngen. Mehr Blüten treibt die Margerite aus, wenn man sie regelmäßig ausputzt. Dazu entfernt man alle verwelkten Blüten und Triebe. Im Kübel kultiviert blüht die Margerite ebenso schön wie im Garten. Allerdings sollte man darauf achten, dass die Erde nie völlig trocken ist. Die Pflanze sollte daher an heißen Tagen morgens und abends gegossen werden. Der Wurzelballen der Margerite darf nie austrocknen. Passiert dies dennoch einmal, werden Sie das schnell sehen. Die Pflanze lässt dann sofort alle Blätter und Blüten hängen.

Margeriten vertragen keinen Frost

Ab Herbst sollte man darauf achten, dass die Margerite keinen Frost abbekommt. Vor den ersten Frösten, spätestens aber Ende Oktober muss man sie hereinholen. Nur im Beet oder in einem ausreichend großen Gefäß können winterharte Margeritenstauden problemlos überwintern. Im Frühjahr sollte man die Pflanze erst dann wieder rausstellen, wenn keine Nachtfröste mehr drohen. Am besten, man gewöhnt die Margerite langsam wieder an die Temperaturen draußen. An sonnigen Tagen stellt man sie dazu heraus und holt sie abends wieder herein.

Weitere Tipps und Trends rund um die wichtigsten Gartenpflanzen Garten-Lexikon

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe