Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten >

Leuchtende Möbel als Alternative zu klassischen Lampen

...

Leuchtende Möbel als Alternative zu klassischen Lampen

17.05.2011, 09:14 Uhr | nm (CF)

Lange Zeit galt der Grundsatz, dass Räume durch Lampen beleuchtet werden müssen. Leuchtende Möbel bieten mittlerweile aber eine echte Alternative zu Steh- oder Hängelampen und sorgen gleichermaßen für eine Ersparnis an Platz wie für eine ganz eigene Atmosphäre. Besonders wenn sich Ihr Licht aus einer lichtemittierenden Diode (LED) speist, lassen sich eine Fülle neuer Effekte erzielen, die mit klassischen Lampen nicht möglich wären.

Diese Vorteile bieten leuchtende Möbel

Leuchtende Möbel sind ein neuer Trend im Bereich der Inneneinrichtung und finden sich mittlerweile in zahlreichen Räumen. Ob es sich nun um einen Badezimmerschrank mit LED-Licht oder einen Couchtisch handelt – die Gestaltungsmöglichkeiten sind vielfältig und meist sehr originell. Vor allem aber brauchen Sie nicht zwingend fertige leuchtende Möbel zu kaufen, sondern können vorhandene Möbelstücke schnell, einfach und kostengünstig aufpeppen.

Durch LED-Licht schaffen Sie eine angenehme Wohnatmosphäre

LEDs lassen sich mit einem einfachen Klebestreifen an Ihre Möbel kleben und strahlen ein gleichmäßiges und angenehmes Licht aus. Wenn Sie sich für kleine, batteriebetriebene Dioden entscheiden, so finden Sie bereits ab ca. fünf Euro eine passende Lösung im Baumarkt. Größere LEDs für leuchtende Möbel sind ein wenig teuer, sprengen jedoch nur selten den Kostenrahmen. Ein weiterer Vorteil, den LEDs bieten, besteht in der hohen Energieersparnis. Zuletzt können Sie durch die Technologie dafür sorgen, dass leuchtende Möbel je nach Ihrer Stimmung sowohl weißes als auch grünes, rotes oder blaues Licht ausstrahlen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018