Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten > Möbel >

So richten Sie Einzimmerwohnungen richtig ein

Stauraum schaffen  

So richten Sie Einzimmerwohnungen richtig ein

17.02.2012, 09:43 Uhr | cw (CF)

Das Einrichten von Einzimmerwohnungen ist eine Kunst für sich: Bett, Schrank und Küchenzelle lassen kaum Platz für kreative Gestaltungsideen. Wenig Stauraum bedeutet allerdings nicht automatisch ein Wohnen in der Tristesse. Wir sagen Ihnen, auf was Sie beim Möbeleinrichten achten sollten.

Rumpelkammer-Atmosphäre vermeiden

Bevor es ans handfeste Einrichten mit Möbeln geht, müssen Sie in erster Linie Ordnung schaffen: Da der Stauraum in Einzimmerwohnungen naturgemäß sehr beschränkt ist, liegen unzählige Schuhe, Küchenutensilien und Bücher meistens wild durcheinander und versperren den Blick aufs Wesentliche.

Natürlich sind dem Hausrat gewisse Grenzen gesetzt: Wer nicht gerade einen geräumigen Keller hat, sollte nur das Nötigste in der Wohnung halten. Wenn es der Raum ansonsten nicht erlaubt, gehen Sie in die Höhe: Hochschränke und Hängeregale bringen verhältnismäßig mühelos Ordnung in das alltägliche Chaos auf wenigen Quadratmetern.

Ordnung in der Küche

Besonders wichtig ist die Ordnung in der Küche, wo tendenziell am meisten Schmutz produziert wird. Sehr oft lässt sich über dem Geschirrschrank noch ein zusätzliches Regal anbringen, wo sich beispielsweise Töpfe und Pfannen verstauen lassen. Dasselbe gilt für den Platz über dem Schreibtisch, wo auch eine größere Hausbibliothek Platz finden kann. Gegenstände, die Sie nur selten benötigen, verstecken Sie schließlich unter dem Bett.

Muster können einengen

Erst wenn eine gewisse Grundordnung geschaffen ist, können Sie effektiv einrichten. Bei Tapeten und sonstigen Einrichtungsgegenständen sollten Sie zu gradlinigen, nicht allzu gewagten Modellen greifen: Linienmuster beispielsweise können einen Raum kleiner erscheinen lassen, als er ohnehin schon ist. Im Gegensatz dazu wirkt ein schöner Spiegel im Eingangsbereich optische vergrößernd. Ansonsten dürfen Sie bloß nicht zu bunt mixen: Ein ganzheitliches Form- und Farbkonzept lässt Einzimmerwohnungen „fließender“ und ansprechender erscheinen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal