Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten >

Kinderzimmerbeleuchtung: Kleine Einrichtungsideen mit großem Effekt

Beleuchtung  

Kinderzimmerbeleuchtung: Kleine Einrichtungsideen mit großem Effekt

28.11.2013, 00:00 Uhr | aw (CF)

Schlafen, Lernen, Spielen – im Kinderzimmer ist immer was los. Die ideale Kinderzimmerbeleuchtung muss daher unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden. Einrichtungsideen für jede Altersstufe erhalten Sie hier.

Kinderzimmerbeleuchtung: Blendfreies Licht als Grundbeleuchtung

Die Augen von Babys und Kleinkindern sind lichtempfindlicher als die von Erwachsenen. Daher sollten Sie bei der Kinderzimmerbeleuchtung auf punktförmige Lichtquellen wie Halogenlampen und Hochleistungs-LED-Lampen verzichten. Als Grundbeleuchtung ist blendfreies Licht mit Dimmfunktion ideal. So können Sie nachts beim Füttern oder Windeln wechseln gerade so viel Licht anmachen, wie unbedingt erforderlich ist, und die Kleinen können ihren Schlaf anschließend leichter fortsetzen.

Einrichtungsideen für den Wickeltisch

In den ersten Lebensjahren kommt der Wickeltisch unzählige Male zum Einsatz. Damit beim Wickeln auch nichts schief geht, ist eine gute Beleuchtung unerlässlich. Am besten geeignet ist eine schwenk- und dimmbare Leuchte, deren Helligkeit an die Tageszeit angepasst werden kann und die so positioniert werden kann, dass das Baby nicht geblendet wird.

Nachtlicht gegen böse Monster

Ein Nachtlicht gibt kleinen Kindern das Gefühl von Sicherheit und hält das Monster unterm Bett im Zaum. Als Nachtlicht kommen entweder Kinderleuchten mit Schlaflichtfunktion oder Steckerleuchten infrage. Letztere gibt es heutzutage mit stromsparenden LED-Lampen in allen erdenklichen Formen und Farben. Um dem Kind in der Nacht den Weg zur Toilette zu erleichtern, lohnt es sich auch im Flur Nachtleuchten anzubringen.

Einrichtungsideen für den Schreibtisch

Ob bei den Hausaufgaben, beim Zeichnen oder Basteln – Kinder verbringen viel Zeit am Schreibtisch. Eine Schreibtischlampe, die den Arbeitsplatz punktuell ausleuchtet, sorgt für ausreichend Helligkeit. Stellen Sie die Lampe so auf, dass keine störenden Schatten entstehen: Bei Rechtshändern auf der linken Seite und bei Linkshändern auf der rechten Seite. Wenn ein Computer auf dem Schreibtisch steht, nutzen Sie eine Kompakteuchtstofflampe. So haben Lichtreflexe auf dem Bildschirm keine Chance. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten

shopping-portal