• Home
  • Heim & Garten
  • Wohnen
  • Bettwanzen: Diese Blutsauger m√ľssen Profis bek√§mpfen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextArbeitslosigkeit im Juni gestiegenSymbolbild f√ľr einen TextGehaltserh√∂hung f√ľr Olaf ScholzSymbolbild f√ľr einen TextPutin reagiert auf Witze der G7-ChefsSymbolbild f√ľr einen TextHoene√ü teilt gegen Watzke ausSymbolbild f√ľr einen TextLieferprobleme bei wichtigen MineralienSymbolbild f√ľr einen TextT√∂dlicher Unfall auf A2 ‚Äď lange SperrungSymbolbild f√ľr einen TextSamsung feuert 120 deutsche IngenieureSymbolbild f√ľr einen Text"Bachelorette": Erster Kuss hat FolgenSymbolbild f√ľr einen TextGottschalk wettert gegen JungstarsSymbolbild f√ľr einen TextFBI warnt vor DeepfakesSymbolbild f√ľr einen TextUnfall mit neuem Tesla: TotalschadenSymbolbild f√ľr einen Watson TeaserRTL-Star ist erneut schwangerSymbolbild f√ľr einen TextSchlechtes H√∂ren erh√∂ht das Demenzrisiko

Diese Blutsauger m√ľssen Profis bek√§mpfen

dpa, Simone A. Mayer

Aktualisiert am 09.11.2018Lesedauer: 2 Min.
Bettwanze: Die Tiere sind vier bis sechs Millimeter lang und rostrot bis dunkelbraun, wobei die Beine und Antennen eher gelblich aussehen.
Bettwanze: Die Tiere sind vier bis sechs Millimeter lang und rostrot bis dunkelbraun, wobei die Beine und Antennen eher gelblich aussehen. (Quelle: Arno Burgi/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie sind ein unliebsames Mitbringsel aus dem Urlaub: Bettwanzen. Verl√§sslich hilft nur ein Sch√§dlingsbek√§mpfer. Eigene Ma√ünahmen k√∂nnen sogar zu Gesundheitssch√§den f√ľhren.

Bettwanzen schleppt man in der Regel mit dem Urlaubsgep√§ck nach Hause. Allerdings kann es bei starkem Befall dazu kommen, dass die Tiere sich auch in benachbarten Wohnungen ausbreiten. So erkennen Sie den Befall ‚Äď und k√∂nnen ihn bek√§mpfen.

Der Verdacht

Das Umweltbundesamt r√§t, bei Verdacht auf einen Befall der Koffer und Taschen, diese nach der Reise in der Badewanne auszupacken. Die Tiere lassen sich darin besser erkennen und zerst√∂ren, bevor sie fl√ľchten. Wer schon sicher wei√ü, dass er Bettwanzen in seiner Unterkunft hatte und sie daher mit nach Hause bringt, kann das Gep√§ck auch vor dem Auspacken noch von einem Sch√§dlingsbek√§mpfer begasen lassen.

Umgebung √ľberpr√ľfen

Die Bettwanzen lassen sich im Wohnraum im Bett und in oder hinter anderen M√∂beln sowie Bilderrahmen, Lichtschaltern, Tapeten und Fu√üleisten entdecken. Sie verstecken sich gerne dort und hinterlassen schwarze Punkte ‚Äď ihren Kot. Die Tiere sind laut Deutschem Sch√§dlingsbek√§mpfer-Verband vier bis sechs Millimeter lang und rostrot bis dunkelbraun, wobei die Beine und Antennen eher gelblich aussehen. Die Wanzen sind flach, daher nennt man sie auch Tapetenflunder. Sie k√∂nnen nicht fliegen.

Hautreaktionen

Hinweise auf Bettwanzen findet man oft auch an sich selbst: Es bilden sich stark juckende Pusteln, Blasen oder Quaddeln durch die Stiche der Tiere. Aber: Nicht jeder reagiert so, bei manchen Menschen entwickeln sich gar keine Anzeichen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Warum Putin nicht verhaftet wird
Wladimir Putin: Der russische Präsident besuchte erstmals nach Beginn des Ukraine-Krieges mit Tadschikistan und Turkmenistan zwei ausländische Staaten.


Die Bekämpfung

Das Umweltbundesamt r√§t zur Bek√§mpfung durch Fachleute, wof√ľr man durchaus mehrere Wochen einkalkulieren muss. Ma√ünahmen in Eigenregie w√ľrden keine vollst√§ndige Beseitigung der Sch√§dlinge zur Folge haben. Vielmehr besteht die Gefahr, dass man Insektizide falsch anwendet und somit die eigene Gesundheit aufs Spiel setzt.

Die Vorbeugung

Sch√ľtzen vor einem Befall kann man sich nicht. Man kann aber zum Beispiel in einem Hotel vor dem Einzug mit Gep√§ck das Zimmer genau absuchen und gegebenenfalls auf einen anderen Raum bestehen. Grunds√§tzlich bietet es sich an, Gep√§ckst√ľcke geschlossen zu halten und in gr√∂√ütm√∂glicher Entfernung zum Bett zu lagern. Auch Waren und M√∂bel, die Bettwanzen enthalten k√∂nnten, sollte man vor dem Kauf auf die Tiere √ľberpr√ľfen.

Die Gesundheitsgefahr

Die Bettwanze ist ein Blutsauger, sein Hauptwirt ist der Mensch. Das Insekt ist sehr widerstandsf√§hig und hat eine Lebenserwartung von sechs Monaten. Es ist aber nicht gef√§hrlich: Das Risiko, dass die Insekten Krankheitserreger √ľbertragen, ist √§u√üerst gering. Der Befall hat auch nichts mit mangelnder Hygiene zu tun, wie das Umweltbundesamt betont.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website