Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

BER: Flughafen verwirrt mit kurioser Ausschreibung

 (Quelle: t-online.de)

"Beschaffung von gefüllten Gepäckstücken"  

Braucht der Flughafen BER etwa geklaute Koffer?

23.09.2014, 10:42 Uhr | fwe, t-online.de

Nur mal angenommen: Sie stöbern durch die aktuellen Stellenangebote ihrer Regionalzeitung, lesen die ein oder andere Zeile und stolpern dann über folgende Auftragsbeschreibung: "Beschaffung von gefüllten Gepäckstücken". Klingt komisch, oder? Keine Sorge, hierbei handelt es sich nicht um einen Appell an Berufsverbrecher, nachts parkende Reisebusse aufzuknacken oder Fernzüge zu überfallen. Die Internet-Annonce stammt nämlich vom Flughafen Berlin Brandenburg (BER) und hat einen gänzlich unkriminellen Hintergrund.

Die Ausschreibung des BER liest sich anfangs ein wenig dubios (Quelle: ausschreibungen-deutschland.de)Die Ausschreibung des BER liest sich anfangs ein wenig dubios (Quelle: ausschreibungen-deutschland.de)

Am BER scheint sich etwas abzuzeichnen, womit so bald vermutlich keiner gerechnet hat: Es geht voran! Nun ja, zumindest irgendwo, denn wenigstens die interne Logistik des Flughafens ist offenbar weit genug fertiggestellt, um Gepäckbänder und Sortieranlagen einem Stresstest unterziehen zu können. Dazu benötigt der Flughafen nun Koffer und Taschen, die mit Füllmaterial versehen wurden, um das Gewicht von echtem Reisegepäck zu simulieren. Veröffentlicht wurde der Aufruf auf www.ausschreibungen-deutschland.de, einer Webseite, auf der öffentliche Aufträge vergeben werden können. Was sich also zunächst liest wie ein Aufruf zum Gepäckdiebstahl, ist in Wirklichkeit nur die Suche nach einer Dienstleistung. Aber dennoch: Geschmunzelt haben wir schon...

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team



shopping-portal