Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Ein Social-Media-Märchen: Mit Twitter auf die Nummer eins der Bestsellerliste

 (Quelle: t-online.de)

Ein Social-Media-Märchen  

Mit Twitter und Co. auf die Nummer eins der Bestsellerliste

09.06.2015, 15:26 Uhr | Sawa, t-online.de

Die Geschichte von Kai-Eric Fitzner ist die wohl ungewöhnlichste des bisherigen Literaturjahres - und zugleich auch die dramatischste. Sein Buch "Willkommen im Meer" ist bereits zehn Jahre alt und bisher hat sich kaum jemand dafür interessiert. Anfang Mai wurde der Autor überraschen mit Herzrhythmusstörungen ins Krankenhaus gebracht. Nach einem Schlaganfall liegt er nun im künstlichen Koma.

140 Redakteure im Einsatz für unsere Fans:
Jetzt "Gefällt mir" klicken!

t-online.de auf Facebook.

In seinem Buch geht es um das Leben an sich und um moralische Fragen. Wie kann man ein gutes Leben führen, trotz der üblen Dinge, die um einen herum passieren. Aber es geht auch um die schönen Dinge des Lebens. Wobei die Protagonisten meist als gutes Vorbild vorausgehen. Sie führen keine oberflächlichen Unterhaltungen, sondern sprechen wirklich miteinander - und hören zu.

"Es macht großen Spaß ihn zu lesen"

Der Roman bringt den Leser zum Schmunzeln und regt zum Weiterlesen an. Vielleicht nimmt man das Buch sogar nach einiger Zeit ein zweites Mal in die Hand, um darin zu schmökern. "Es ist ein sehr lesenswertes Buch, geistreich, witzig und zum Nachdenken anregend geschrieben - es macht großen Spaß es zu lesen", meint auch seine Frau Raja.

Um die schwierige finanzielle Lage zu meistern, in der die junge nun steckt, rief Raja, via Facebook, zum Kauf seines im Jahr 2006 im Selbstverlag erschienenen Buches auf. "Ich bin mitten im Zweitstudium, wir haben einige Kredite abzubezahlen, das heißt, unsere finanzielle Situation ist katastrophal, wir sind in keiner Weise abgesichert", schreibt sie im Posting. Der Hashtag "einbuchfuerkai" verbreitet sich seitdem auf Twitter - und Kai-Erics Buch stürmt die Bestseller-Liste des Onlinebuchhändlers Amazon.

Liebe Freunde und Bekannte von Kai!Mein Mann Kai wurde, wie ihr wisst, am 8. Mai, einen Tag vor seinem 45. Geburtstag,...

Posted by Kai-Eric Fitzner on Tuesday, May 19, 2015

Von Platz 60.000 auf Platz 1

Nicht nur im Freundes- und Bekanntenkreis machte Rajas Post die Runde. Die Geschichte verbreitete sich in Windeseile auf Twitter - und Kai-Erics Buch verkauft sich wie warme Semmeln. Schon am Tag nach dem Posting stieg der Roman in der Amazon-Bestsellerliste von Platz 60.000 auf Platz 1. und ließ damit sogar die erst kürzlich erschienene Autobiographie "Herbstblond" von Thomas Gottschalk hinter sich.

In den sozialen Netzwerken nehmen tausende Menschen Anteil am Schicksal der Familie. Über 6.000.Mal wurde Rajas Facebook-Post geteilt und auch auf Twitter verbünden sich Menschen über den Hashtag "einbuchfuerkai".

Mit so viel Solidarität hatte Raja nie gerechnet.

Da wird uns ganz warm ums Herz. Schön zu sehen, was durch Twitter und Co alles möglich wird.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal