Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

G7-Gipfel mit Love-Story: Mädchen verguckt sich in Cop

 (Quelle: t-online)

Kleine Love-Story beim großen G7-Gipfel

12.06.2015, 17:46 Uhr | Hot Bites

G7-Gipfel mit Love-Story: Mädchen verguckt sich in Cop. Junge Polizisten sichern beim G7-Gipfel eine Straße in Garmisch-Partenkirchen. (Quelle: Reuters)

Junge Polizisten sichern beim G7-Gipfel eine Straße in Garmisch-Partenkirchen. (Quelle: Reuters)

Rund 20.000 Polizisten sicherten den G7-Gipfel rund um Schloss Elmau. Zu ernsthaften Zwischenfällen mit Demonstranten kam es nicht. Aber mit einer Anwohnerin. Eine 16-Jährige aus Garmisch hat sich ernsthaft in einen Polizisten verliebt, den sie während eines Einsatzes vor dem Haus ihrer Eltern kennengelernt hat. Natürlich hat sie ihn nicht nach seiner Telefonnummer gefragt. Was tun? Sie kontaktierte über ihre Mama die Gewerkschaft der Polizei (GdP).

140 Redakteure im Einsatz für unsere Fans:
Jetzt "Gefällt mir" klicken!

t-online.de auf Facebook.

"Die Polizei, dein Freund und Helfer", hieß es früher. Offenbar gilt das weiterhin. Thomas Bentele, Social-Media-Redakteur der GdP Bayern, half der jungen Frau, nach dem jungen Kollegen zu suchen. "Die Tochter einer Anwohnerin im Einsatzraum hat sich in einen Kollegen (NRW) verguckt", postete die Gewerkschaft der Polizei Bayern (GdP) auf ihrer Facebook-Seite.

Die Eltern des Mädchens waren während des Einsatzes mit dem Beamten ins Gespräch gekommen, sagte Bentele. Die Tochter habe sich aber nicht getraut, den feschen Polizisten direkt anzusprechen. Die "Heimatzeitung" zitiert einen Facebook-Kommentar dazu: "Sovui junge durchtrainierte freundliche hübsche Burschn auf oan Haufn hat Garmisch-Partenkirchen no ned gseng", kommentierte jemand auf Facebook. Rund 30.000 Mal sei die Geschichte bei Facebook angeklickt, geteilt oder geliked worden.

Und, sonst so.....? Die Tochter einer Anwohnerin im Einsatzraum hat sich in einen Kollegen (NRW) verguckt. Die Mama hat...

Posted by Gewerkschaft der Polizei Bayern - G7-Gipfel on Dienstag, 9. Juni 2015

Das Online-Magazin "Jetzt.de" interviewte den GdP-Sprecher, den die Anfrage amüsiert hat: "Das war für mich absolut das erste Mal." Er selbst sei Vater einer 15-jährigen Tochter, "da kann ich mich gut in die Lage der Mutter reinversetzen. Unter dem Gedanken habe ich mich der Sache angenommen." Und flirten im Dienst sei ja auch nicht verboten.

Die Suche über die sozialen Medien hatte dann tatsächlich Erfolg. Der Kollege kommt aus Wuppertal - und meldete sich. Die GdP schrieb dazu bei Facebook: "Liebe Leserinnen und Leser, die "Fahndung" nach dem Kollegen war erfolgreich, aber leider ohne Happy End. Der Kollege ist glücklich vergeben. Ich bedanke mich bei allen für ihre Unterstützung bei der Suche!"

Ein kleines Happy End hat die Geschichte doch: Die zwei sind jetzt wenigstens über Facebook befreundet. Was die Freundin des jungen Polizisten dazu sagt, ist nicht bekannt.


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: