Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Um Gebell zu stoppen: Frau klebt Hund die Schnauze zu

 (Quelle: t-online)

Um Gebell zu stoppen  

Frau klebt Hund die Schnauze zu

01.12.2015, 12:10 Uhr | t-online.de

Um Gebell zu stoppen: Frau klebt Hund die Schnauze zu. Unglaublich: Eine US-Amerikanerin hat ihrem Hund die Schnauze zugeklebt. (Quelle: Screenshot)

Unglaublich: Eine US-Amerikanerin hat ihrem Hund die Schnauze zugeklebt. (Quelle: Screenshot)

Eine Frau in den USA hat ihrem Hund mit Isolierband die Schnauze zugeklebt und das Bild auf Facebook gepostet. Darunter schrieb sie: "Das passiert, wenn du nicht still bist". Das Notrufsystem der Polizei südlich von Daytona brach daraufhin zusammen. Binnen Stunden sorgte der Post der Frau für eine riesige Protestwelle im Netz.

Die Polizei bat die Bürger, nicht mehr anzurufen oder zu mailen. Später musste sie sogar eine eigene Hotline einrichten, um Hinweise entgegenzunehmen. Auch die Frau äußerte sich noch einmal. In einem weiteren Post schrieb sie: "Keine Panik, Leute. Es war nur für eine Minute und seitdem hat er auch nicht mehr gebellt."

Ermittlungen eingeleitet

Das befreit die Frau natürlich nicht vom Vorwurf der Tierquälerei. Ihre aktuelle Adresse hat die Polizei bereits herausgefunden und Ermittlungen eingeleitet. Ihre Tat wird Folgen haben. "Danke an alle", schrieb die Behörde auf ihrer Facebook-Seite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal