Sie sind hier: Home > Leben > Alltagswissen >

Muss man Hand- und Küchentücher getrennt waschen?

Haushaltstipp  

Muss man Hand- und Küchentücher getrennt waschen?

21.10.2019, 16:43 Uhr | dpa

Muss man Hand- und Küchentücher getrennt waschen?. Weiße Wäsche hängt auf der Leine: Wer die Waschtemperatur von 40 und 60 Grad einhält, kann Küchen- und Handtücher zusammen waschen. (Quelle: Getty Images/Ramon Portelli)

Weiße Wäsche hängt auf der Leine: Wer die Waschtemperatur von 40 und 60 Grad einhält, kann Küchen- und Handtücher zusammen waschen. (Quelle: Ramon Portelli/Getty Images)

Die Waschmaschine soll nur mit voller Trommel laufen. Doch muss man manches getrennt waschen. Wie eine Kombination aus Hand- und Putztücher hygienisch sauber wird, verrät ein Experte der IKW.

Neue Handtücher sind kuschelweich, doch sollte man sie vor dem ersten Benutzen waschen. Wenn in der Waschmaschine noch Platz ist, könnte man mit Küchentüchern auffüllen. Ob das wirklich hygienisch ist, deckt IKW-Experte Bernd Glassl auf.

Ist es unhygienisch, Putztücher gemeinsam mit den Handtüchern aus dem Badezimmer zu waschen? Nein, sagt Bernd Glassl vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel. "Es kommt auf die richtige Kombination aus Waschtemperatur und Waschmittel-Typ an."

Wer will, kann in einer Waschladung sowohl Küchentextilien wie Geschirrtücher und Spülschwämme als auch Wäsche aus dem Bad (Waschlappen und Handtücher) miteinander kombinieren. Allerdings empfiehlt der Hygiene-Experte Bernd Glassl zwei bestimmte Vorgehensweisen, die für hygienisch saubere Wäsche sorgen.

Worauf es beim Waschen ankommt

In Variante eins genügt eine Waschtemperatur von 40 Grad. Wichtig: Das Voll- oder Universalwaschmittel reinigt als Pulver-, Granulat- oder Tablettenform auch bei niedrigen Temperaturen gründlich. Feste Waschmittel enthalten Bleichmittel und entfalten höhere Waschkraft. Achtung: Nicht alle für Textilien eignen sich Bleichmittel auf Sauerstoffbasis. Durch solche Waschmittel verlieren Farben ihre Leuchtkraft

Für Variante zwei muss die Wäsche mit 60 Grad und einem Colorwaschmittel (egal ob fest oder flüssig) in die Maschine. Optional leistet auch ein flüssiges Voll- oder Universalwaschmittel seinen Dienst. Es enthält kein Bleichmittel und schont daher die Farben.



Wichtig ist laut Glassl immer, dass die Waschmaschinen tatsächlich die Temperaturen von 40 beziehungsweise 60 Grad erreichen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal