Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Grillen >

Grillfleischsorten: Schwein, Rind oder Geflügel?

Abwechslung auf dem Grill  

Grillfleischsorten: Schwein, Rind oder Geflügel?

03.07.2018, 11:22 Uhr | fk (CF)

Grillfleischsorten: Schwein, Rind oder Geflügel?. Grillfleisch: Wer Schwein, Rind oder Geflügel grillen möchte, sollte bei Einkauf und Zubereitung auf bestimmte Dinge achten. (Quelle: Getty Images/Dash_med)

Grillfleisch: Wer Schwein, Rind oder Geflügel grillen möchte, sollte bei Einkauf und Zubereitung auf bestimmte Dinge achten. (Quelle: Dash_med/Getty Images)

Fast jeder Mensch hat ein Lieblingsfleisch, doch welche Grillfleischsorte eignet sich am besten zum Grillen? Schwein, Rind oder Geflügel - sie alle können lecker schmecken, wenn Sie beim Kauf und der Zubereitung einige Dinge beachten.

Schweinefleisch - die Grillfleischsorte für Anfänger

Wer noch wenig Erfahrung beim Grillen hat, der sollte auf Fleisch vom Schwein zurückgreifen. Vor allem bei Nackensteak, Kotelett und Filet können Sie nicht viel falsch machen. Achten Sie darauf, dass das Fleisch wenig Sehnen enthält und eine rosarote Färbung aufweist. Dann gelingt auch Anfängern das Grillen, und Sie erhalten ein zartes Stück Fleisch.

Fleisch vom Rind: Fettarm und eiweißreich

Etwas gesünder ist hingegen Rindfleisch. Es ist fettärmer und enthält mehr Eiweiß. Hier gilt: Je weniger Bindegewebe darin ist, desto zarter wird das Fleisch. Vor allem Filets sowie Hüft- und Rückenstücke eignen sich zum Grillen. Das Rib-Eye-Steak schmeckt ebenso gut und ist dabei sogar meist noch günstiger. (Steak grillen: Tipps zum idealen Grillfleisch)

Geflügel: Mit Haut besonders zart

Auch Geflügelfleisch ist eine fettarme Grillfleischsorte, die zudem viel Vitamin B6 enthält. Noch dazu ist es eine gute Quelle für hochwertiges Eiweiß. Besonders saftig bleibt Puten- oder Hähnchenfleisch, wenn es mit der Haut auf den Grill kommt. Möchten Sie auf die fetthaltige Haut verzichten, sollten Sie das Fleisch scharf auf der heißesten Stelle des Grills angrillen, damit sich die Poren schnell schließen. So bleibt das Fleisch saftig und lecker. Wie auch beim Fleisch vom Schwein sollte Geflügel wegen Salmonellengefahr immer gut durchgebraten werden. Dann steht dem Grillgenuss nichts im Weg. (Fettarm grillen: Gesund und lecker)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sparen Sie 35% auf Sofas, Betten, Gartenmöbel u.m.*
jetzt zur Power Shopping Week bei XXXLutz
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe