Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Preiswert Kochen: Gut kochen für kleines Geld

Gut kochen für kleines Geld

09.09.2014, 14:41 Uhr | msh

Preiswert Kochen: Gut kochen für kleines Geld. So lecker können preiswerte Gerichte sein. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

So lecker können preiswerte Gerichte sein. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wer günstig kochen will, muss clever einkaufen. Lassen Sie die Finger von Fertigprodukten und kaufen Sie lieber saisonale Zutaten. Denn Selberkochen ist immer günstiger. Schon ab ein bis zwei Euro pro Person lassen sich schmackhafte Gerichte auf den Tisch bringen. Wir geben Einkaufs- und Rezept-Tipps.

Kaufen Sie saisonal

Gemüse und Obst der Saison zu kaufen, schont den Geldbeutel. Diese Sorten werden in großen Mengen angeboten und sind dementsprechend preisgünstig. Im Winter sind Steckrüben, Lauch, Chicoree oder verschiedene Kohlsorten billig. Im Sommer greift man zu Salaten, Tomaten, Paprika, Zucchini oder Auberginen. Das ganze Jahr günstig zu haben sind Kartoffeln, Zwiebeln und Karotten. Saisonale Gerichte schmecken auch besser: Ein deftiger Kohleintopf passt bei Kälte einfach besser in den Speiseplan als ein sommerliches Gericht mit Paprika.

Bevorzugen Sie regionale Produkte

Auch regional einzukaufen hilft beim Sparen. Auf Bauernmärkten oder beim Bauern direkt lässt sich günstig einkaufen. Aus einem Sack Kartoffeln vom Bauern lassen sich beispielweise Unmengen krosse Bratkartoffeln, saftige Aufläufe oder Pommes herstellen. Im Sommer spart man, wenn man Erdbeeren oder andere Beerensorten auf Plantagen selbst pflückt. Obst- und Gemüsebauern bieten oft auch Zweite-Wahl-Ware an. So werden dann auch teurere Sorten wie Spargel oder Himbeeren erschwinglich.

Nach unten schauen lohnt sich

Um günstig einzukaufen, muss man nicht unbedingt in den Discounter gehen. Die meisten Supermärkte führen Eigenmarken, mit denen sich ordentlich sparen lässt. Schauen Sie einfach mal in die unteren Regale der Märkte und lassen Sie die teuren Produkte auf Augenhöhe stehen. Obwohl Fleisch in Deutschland relativ preiswert ist: Günstig kochen lässt sich eher mit vegetarischen Zutaten. Hackfleisch, Schinkenwürfel oder Würstchen sind aber auch in einem kleinen Budget immer mal drin.

Zurück zur Hausmannskost

Spinat mit Spiegelei und Kartoffelbrei, Pellkartoffel mit Quark, Kassler mit Sauerkraut, Milchreis oder arme Ritter - wer sich auf die einfachen Gerichte von Oma zurückbesinnt, kocht gesund und spart dabei. Doch nicht nur deutsche Hausmannskost gehört in die Kategorie "preiswerte Rezepte". Auch im Ausland wird man fündig: Nudeln mit Tomatensauce und Spaghetti aglio e olio, Kartoffelgratin oder gebratener Gemüsereis. Mit ein bisschen Kreativität finden sich viele preiswerte Rezepte, die lecker schmecken.

Mit Resten neue Gerichte zaubern

Auch aus einem Rest Kartoffeln, Nudeln oder Reis lässt sich mit Phantasie ein weiteres, leckeres Gericht zaubern. Man kombiniert die Reste einfach mit ein paar neuen, frischen Zutaten oder Beilagen. Aus den Pellkartoffeln vom Vortag lassen sich eine Suppe, Bratkartoffeln oder ein Auflauf zubereiten. Die übrig gebliebenen Nudeln eigenen sich gut für einen Salat oder süße Milchnudeln. Der Reisrest wird mit frischem Gemüse und Hühnerfleisch zu einem asiatischen Bratreis.

Schnell aufgewärmt

Gemüse und Obst lose zu kaufen, ist in kleinen Haushalten oft besser. Man kauft nur soviel man benötigt und es wandert nichts in die Tonne. Doch manchmal lohnt es sich auch, die günstigere Großpackung zu kaufen und daraus gleich für zwei Tage zu kochen. Gerade Eintöpfe, Gulasch, Kohlgerichte oder Braten schmecken aufgewärmt doppelt lecker. Wer mehr Abwechslung im Speiseplan möchte, friert die zweite Portion ein und freut sich nach einem anstrengenden Tag über eine schnell aufgewärmte Mahlzeit.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal