Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke >

Riesling-Preis "best of riesling" - Der beste Riesling kommt aus Deutschland

Riesling-Preis - "best of riesling"  

Der beste Riesling kommt aus Deutschland

08.09.2010, 10:40 Uhr | msh, Deutsches Weininstitut

Riesling-Preis "best of riesling" - Der beste Riesling kommt aus Deutschland. Der Riesling zählt zu den beliebtesten deutschen Weinen. (Foto: Archiv)

Der Riesling zählt zu den beliebtesten deutschen Weinen. (Foto: Archiv)

Die Riesling-Traube gilt als die Königin der Weinreben. Nun wurde der beste Riesling der Welt gekürt. Die Preisverleihung des weltweit größten Riesling-Wettbewerbs best of riesling fand dieses Jahr erstmals in Italien statt. In der Deutschen Akademie Villa Massimo in Rom übergab der rheinland-pfälzische Wirtschafts- und Weinbauminister Hendrik Hering zusammen mit der Deutschen Weinkönigin Sonja Christ den Siegern die begehrten Preise. Deutsche Weine konnten dabei besonders viele Preise abräumen.

Fast 1.900 Weine aus zehn Ländern

Bei der wahrscheinlich größten Rieslingprobe der Welt verkosteten fast 150 international anerkannte Juroren am 30. Juni, 1. Juli und 5. Juli in der Pfalz insgesamt knapp 1900 Rieslinge. Die Fachjury setzt sich aus Sommeliers, Önologen, Winzern, Weinhändlern und Fachjournalisten zusammen, darunter renommierte Weinkenner aus Australien, Nordamerika und Europa. "Wenn best of riesling auf der Medaille steht, so müssen wir sicherstellen, dass sich wirklich nur die besten Rieslinge im Finale durchsetzen“, erläuterte hierzu Professor Fischer, der auch die Verkostung geleitet hatte.

Deutsche und ausländische Weine am Start

Wie erwartet wurden auch bei der 6. Auflage des Wettbewerbs die meisten Weine von deutscher Seite eingereicht, ganz vorne mit dabei die klassischen Riesling-Regionen Rheinhessen, Mosel und Pfalz. Aber auch aus dem Ausland wurden viele Weine eingeschickt, insbesondere aus Österreich, Australien und den USA. Außerdem waren Frankreich, Luxemburg und Neuseeland vertreten, sowie erstmals Slowenien.

Ausgezeichnete Weingüter

Die deutschen Winzer hatten die Nase vorn: Den ersten Platz in der Kategorie "trockener Riesling" ging an den 2009er Michelbacher Apostelgarten vom Weingut Heilmann in Alzenau (Franken). In der Kategorie "halbtrockener Riesling" belegte der 2009er Sausenheimer Honigsack Kabinett vom Weingut Schenk-Siebert (Grünstadt-Sausenheim, Pfalz) den begehrten ersten Platz. Bei den Rieslingen "fruchtig & süß" siegte die Spätlese 2009 Zeller Nußberg vom Weingut Stephan Fischer in Zell.

Sonderpreise für Kollektion und Weine aus dem Ausland

Zum ersten Mal hat die Jury auch zwei Sonderpreise für die beste Kollektion vergeben. Das trockene Riesling-Sortiment des Weinguts Wilker hatte die Juroren ebenso überzeugt, wie die trockenen, fruchtig /süßen und edelsüßen Kreationen des Weinguts Kees-Kieren, die in der Gesamtbewertung nur wenige Hundertstel Punkte auseinander lagen. Außerdem gab es zwei Sonderpreise für ausländische Weine: Das Weingut Cayuga Ridge Estate (Ovid, New York) bekam für seinen 2008er Cayuga Lake die Auszeichnung "Bester Riesling aus der Neuen Welt". Der Wein "Les Terrasses“ aus Wormeldange in Luxemburg des Gutes Domaine Alice Hartmann wurde als bester "Bester europäischer Riesling - der nicht aus deutschen Anbaugebieten stammt", ausgezeichnet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke

shopping-portal