Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Exotische Schokoladen-Kreationen aus der Schokoladen-Manufaktur Schell

Schokoladen-Manufaktur Schell  

Neue Variationen für den alten Göttertrank Schokolade

28.09.2012, 10:17 Uhr | Frank Lansky, wanted.de

Exotische Schokoladen-Kreationen aus der Schokoladen-Manufaktur Schell. Schokoladen werden per Hand geschöpft. (Quelle: Hersteller)

Schokoladen werden per Hand geschöpft. (Quelle: Hersteller)

Die Geschichte der Schokolade reicht vermutlich bis ins Jahr 1500 vor Christus zurück. Schokolade war für die alten Azteken der Trank der Götter: Unter Xocóatl verstand die Hochkultur ein "bitteres Wasser" aus Kakao, Vanille und Cayennepfeffer. Nun versucht die kleine Schokoladen-Manufaktur Schell aus Gundelsheim, das Naschwerk mit ganz neuen Geschmacks-Variationen fit für die Zukunft zu machen. Das klappt erfolgreich – und vor allem Weinkenner sind begeistert.

Am Anfang stand die Essig-Praline

Geboren wurde die Idee der Schokoladen-Manufaktur eher beiläufig im Jahr 1995: Damals probierte Konditor Eberhard Schell die Symbiose eines Desserts aus süß und sauer aus – und das sogenannte "Essig-Schleckerle" war geboren.
Die Schöpfung ist die erste patentierte Praline überhaupt, sie wird sogar im Guiness-Buch der Rekorde erwähnt.

In der Kalorien-Bombe ist hochwertiger Weinessig aus Prädikatsweinen wie Spätlese verarbeitet. "Mich hat damals die ungewöhnliche Kombination aus süß und sauer interessiert", erläutert Schell, dem die Begeisterung für sein Metier anzumerken ist. Die Konditoren-Familie Schell bietet ihre Backwerke übrigens mittlerweile in der dritten Generation an. >>

Aus dem ersten Pralinen-Versuch entwickelte sich eine langjährige Kooperation mit dem Staatsweingut Weinsberg, das ist die älteste Weinschule in Deutschland überhaupt. Seitdem schmeckt Schell in Zusammenarbeit mit den Weinkennern der Fakultät Pralinen und Schokoladen auf Wein ab. Schell schwärmt beispielsweise von seiner Vollmilch-Schokolade Papua Umami, die mit Grapefruit- und Orangen-Schalen auf einen Riesling abgestimmt wird. Das Besondere: "Durch Zugabe einer Prise Meersalz wird der mineralische Charakter des Weines betont", urteilt der Schokoladen-Meister.

Je exotischer, desto besser

Freunden eines guten Tropfens empfiehlt Schell auch seine Schöpfung Arriba Amande. Die mit Tonka-Bohne und Marzipan versetzte Schokolade passt gut zu Weinen mit eher holzigem Bouquet. >>

Neuester Coup des Feinschmeckers: Schell bereitet eine Schokolade vor, die japanischen Bergpfeffer namens Sancho enthält. Abgeschmeckt wird die Tafel mit Zitrusfrüchten und Ingwer. "Diese Spezialität passt ganz besonders gut zu fruchtigen Weinen wie Weißburgunder."

Schell betont, dass es für jeden Rot- oder Weißwein, Süß- oder Eiswein - die passende Schokolade gibt. Darüber hat er auch schon ein Buch geschrieben.  Für interessierte Genießer bietet Schell Abendveranstaltungen an, in denen Schokolade zum passenden Wein und zur Speise verköstigt wird. Richtig kombiniert werden beide Leckereien so: Erst am Wein riechen, danach probieren. Nun dasselbe mit der Schokolade. Anschließend von beidem probieren. Wichtig: Wein und Schokolade müssen sich im Mund begegnen. Nochmals ein Stück Schokolade im Mund zergehen lassen und nun mit dem Wein zusammen genießen. Schell verspricht bei Traumpaaren "ein wahres Feuerwerk von Geschmacksexplosionen im Mund". Für Wein- und Schokoladen-Liebhaber, die sich noch nicht ganz sicher bei der Auswahl sind, bietet der Experte aufeinander abgestimmte Gourmet-Pakete an. Allerdings müssen sich Genießer im Sommer gedulden, denn um die Qualität nicht zu gefährden, versendet der Hersteller die Schokolade an heißen Tagen nicht.

Wein und Schokolade – eine göttliche Verbindung

Die Verbindung von Wein und Schokolade kommt nicht von ungefähr, denn beide Spezialitäten haben viele Gemeinsamkeiten. Nicht nur hielten die indianischen Stämme Südamerikas Schokolade in Ehren – in unseren Breiten verehrten Griechen und Römer den Wein als göttlich. Beide Lebensmittel sind auch geprägt von bestimmten geographischen Lagen, welche sich beim Wein wie auch bei der Schokolade sehr prägnant auf den Geschmack auswirken. Bei beiden lässt sich das Aroma durch die Auswahl der Sorten, die Gärung und die Fermentation variieren.

Diese Bandbreiten kostet der Schwabe aus wie kein zweiter - Schell ist recht experimentierfreudig. In Zusammenarbeit mit bekannten Sommeliers und Köchen setzt der Chocolatier auch auf ungewöhnliche Kombinationen. So empfiehlt Schell eine Spur Bitterschokolade zu Wild oder Ente; und zur Jakobsmuschel verkocht er weiße Safran-Schokolade. "Wir trauen uns viel zu wenig, mit Schokolade zu kochen", urteilt der Küchenchef.

Nur natürliche Zutaten

Auf der Suche nach neuen Impressionen verschlägt es den Meister immer wieder zurück an den Anfang aller Dinge: Gerade ist er in Richtung Südamerika unterwegs gewesen. In Ecuador hat er sich mit Produzenten der Kakaobohnen getroffen und sich über neue Sorten schlau gemacht. Bei der Auswahl der Rohstoffe ist der Unternehmer wählerisch: Schell betont, dass nur Zutaten aus den besten Anbaugebieten der Welt, wie etwa Bolivien, Venezuela, Ecuador oder Kuba verwendet werden. Die Tafeln enthalten ausschließlich natürliche Gewürze, aber kein genmanipuliertes Sojalecithin. Spritzmittel sind ebenso untersagt, wie moderne Kakaosorten. Die Schokoladen werden per Hand geschöpft und die Pralinen in Handarbeit einzeln gefertigt. Der bisherige Erfolg spricht für sich: Die Kreationen vom Neckar haben selbst Staatsgäste auf Empfängen des Bundespräsidenten überzeugt. Info: Schell Schokoladenmanufaktur, Schloßstraße 31, 74831 Gundelsheim, Telefon: 06269 - 350 Zu beziehen sind die Schokoladen auch übers Internet: www.schell-schokoladen.de/shop/

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal