Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke > Kaffee und Tee > Kaffee >

Kaffee: Geschichte des populären Genussgetränks

Kaffee: Geschichte des populären Genussgetränks

25.04.2013, 10:35 Uhr | nb (CF)

Die Geschichte des Kaffees reicht mindestens bis ins 14. Jahrhundert zurück. Bis er das beliebteste Getränk der Deutschen wurde, war es jedoch ein weiter Weg. Von Afrika aus über die arabischen Länder eroberte Kaffee die ganze Welt. Heutzutage ist Kaffee nach Öl das zweitwichtigste Handelsgut der Welt.

Geschichte des Kaffees: Ursprünge

Wann der Mensch das erste Mal Kaffee trank oder etwas, was dem Heißgetränk zumindest nahe kommt, lässt sich nicht sicher nachvollziehen. Sehr wahrscheinlich ist nur, dass der Ursprung der heute meist verkauften Kaffeesorte "Coffea Arabica" im heutigen Äthiopien liegt. Seinen Namen bekam der Wachmacher jedoch erst, nachdem die arabische Welt auf ihn aufmerksam wurde: Der Begriff "Kaffee" leitet sich aus dem Arabischen ab, wo er "Kahwe" oder "Quahwa" hieß.

Die ersten Kaffeeplantagen gab es laut dem Deutschen Kaffeeverband spätestens seit dem 14. oder 15. Jahrhundert im Jemen, wahrscheinlich baute man dort aber bereits im 12. oder 13. Jahrhundert Kaffeepflanzen an. So wurde die jemenitische Hafenstadt Mokka zum Zentrum des damaligen Kaffeehandels. (Latte Macchiato selber machen: So geht's)

Bestseller dank berauschender Wirkung

Schnell verbreitete sich das Getränk von dort aus im gesamten arabischen Raum. Und wer weiß, ob die Geschichte des Kaffees den gleichen Lauf genommen hätte, wenn den gläubigen Moslems der Alkohol nicht verboten gewesen wäre: Kaffee mit seiner leicht berauschenden Wirkung war nämlich ein willkommener Ersatz – und deshalb zeitweise ebenfalls nicht erlaubt.

Dank immer neuer Handelswege fand die belebende Bohne in immer mehr Regionen Anhänger, und es entstanden, unter anderem in Ägypten und in Südosteuropa, die ersten Kaffeehäuser. Doch das Kaffeemonopol verblieb lange Zeit in Mokka, wo man die Kaffeekirschen vor dem Verkauf mit heißem Wasser überbrühte, damit diese nicht mehr keimen konnten. Der Kaffeeanbau blieb immer noch ein großes Geheimnis. (Cappuccino-Zubereitung: So machen Sie den perfekten Kaffee)

lifestyle.t-online.de: Kaffee: Diese Kaffeemarken sind die Lieblinge der Deutschen

Kolonialisierung: Kaffee erobert die Welt

Ein wichtiger Schritt in der Geschichte des Kaffees ist die Kolonialisierung im 17. Jahrhundert. Es gelang beispielsweise den Niederländern, keimfähige Bohnen zu ergattern und diese in ihre Überseekolonien zu bringen, sodass auch auf den Inseln Java und Sri Lanka die ersten Kaffeeplantagen entstanden. Wegen seiner großen Beliebtheit wurde Kaffee im Laufe der Zeit zu einem der wichtigsten internationalen Handelsgüter. Schließlich musste die immens steigende Nachfrage der heimischen Konsumenten gedeckt werden.

In Europa setzte sich die Kaffeehauskultur durch: Das erste Kaffeehaus auf dem Kontinent entstand 1554 im heutigen Istanbul und es folgten Venedig, Oxford, London, Marseille, Bremen, Hamburg und Paris. Das erste deutsche Kaffeehaus war das Kaffeehaus "Schütting" in Bremen, das im Jahr 1673 eröffnete, so der Deutsche Kaffeeverband. Die Häuser waren Treffpunkte für Gelehrte, Schriftsteller und Philosophen. Damit sind mit der Geschichte des Kaffees auch die Geburtsstunden wichtiger literarischer Werke verbunden, die in den Kaffeehäusern entstanden. Darunter solche von Jean-Paul Sartre, Ernest Hemingway und Thomas Mann. (Kaffeeautomaten leasen: Für wen es sich lohnt)

Wie Kaffee zum deutschen Volksgetränk wurde

In Deutschland war der Kaffeegenuss lange Zeit nur der wohlhabenden Bevölkerung vorenthalten. Um dem Staat möglichst hohe Einnahmen zu bescheren, durfte Kaffee unter Friedrich den Großen bis zu seinem Tode 1797 nur von staatlichen Röstereien verarbeitet werden. Mit dem Beginn der Industrialisierung im 19. Jahrhundert kamen dann immer mehr Menschen in Deutschland in den Genuss des Heißgetränks, bis um das Jahr 1850 herum sich nahezu jeder Kaffee leisten konnte. Heutzutage trinken die Deutschen laut dem Deutschen Kaffeeverband pro Kopf jedes Jahr etwa 150 Liter Kaffee. (Kaffeespezialitäten: Unterschiede von Espresso, Mokka und Co)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke > Kaffee und Tee > Kaffee

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018