Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Burrito: Flexible Teigtaschen zubereiten

Spanische Küche  

Burrito: Flexible Teigtaschen zubereiten

05.12.2013, 17:09 Uhr | fb (CF)

Burritos sind ein mexikanisches Nationalgericht. Die Teigtaschen werden fertig gefüllt und gerollt serviert. Der Vorteil an diesem Essen ist, dass Sie die Zutaten ganz individuell nach Ihrem persönlichen Geschmack auswählen können. Was Sie bei der Zubereitung beachten sollten, erfahren Sie hier.

Zubereitung der Teigtaschen

Egal ob Burrito, Quesadilla oder Taco: Diese typischen mexikanischen Gerichte basieren auf Teigfladen aus Weizen- und/oder Maismehl. Kneten Sie dafür aus Mehl, lauwarmem Wasser, Salz und Pflanzenöl einen geschmeidigen Teig, lassen Sie diesen eine Weile ruhen und teilen Sie ihn dann in Stücke. Wichtig bei der Zubereitung der Fladen ist, dass Sie diese möglichst dünn ausrollen und nicht zu lange in der Pfanne backen. Sobald sich kleine, braune Flecken auf beiden Seiten gebildet haben, ist die Grundlage für die gefüllten Teigtaschen, die Burritos, fertig.

Nun können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Klassische Burrito-Füllungen bestehen aus Hackfleisch, Tomaten, Reis, Bohnen, Avocado und Käse. Sie können aber auch frischen Salat oder Krautsalat verwenden. Als Geschmacksträger eignet sich eine Soße aus saurer Sahne, Chili, Sour Creme oder Guacamole. 

Falttechnik erklärt Namensherkunft des Burrito

Die spanische Bezeichnung "Burrito" ist eine Verniedlichung des Wortes "Burro", was Esel heißt. Dementsprechend bedeutet Burrito so viel wie "kleiner Esel" oder "Eselchen". Dass die mexikanischen Teigtaschen so bezeichnet werden, rührt daher, dass die Menschen in Mexiko schon seit langer Zeit Lebensmittel und andere Waren auf dem Rücken von Lasteseln in kleinen Päckchen transportieren, erklärt Koch und Produktentwickler Bernd Malter vom Verband der Köche Deutschland im Gespräch mit dem "Hamburger Abendblatt". Die Zubereitung der beliebten Speise erinnert in Form und Einschlagetechnik an die Transportpäckchen.

Bei der Zubereitung der Teigtaschen sollten Sie genauso vorgehen, als würden Sie ein Päckchen schnüren: Geben Sie Füllung und Soße auf die Tortilla, schlagen Sie dann die untere Seite nach oben und schließlich die beiden Seiten nach innen um, sodass Sie den Fladen gut vom Teller in den Mund befördern können.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal