Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Ketchup zubereiten - Rezepte

Gesünder schlemmen  

Ketchup selbst zubereiten: Drei leckere Rezepte

29.09.2014, 15:27 Uhr | an (hp)

Ketchup zubereiten - Rezepte. Frisch zubereiteter Tomatenketchup schmeckt nicht nur fruchtiger, er ist auch gesünder als industriell hergestellter Ketchup (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Frisch zubereiteter Tomatenketchup schmeckt nicht nur fruchtiger, er ist auch gesünder als industriell hergestellter Ketchup (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Fertige Ketchup-Soßen enthalten viel Zucker und damit eine Menge Kalorien. Leckerer und gesünder ist es, eine frisch-fruchtige Soße selbst zuzubereiten. Ob klassisch oder mit Himbeeren - es gibt die unterschiedlichsten Variationen, die sich lange im Kühlschrank halten und einen tollen Geschmack haben.

Ketchup frisch zubereiten

Frischer Tomatenketchup gehört zu jedem Grillabend und ist ein schönes Gastgebergeschenk. Um vier Flaschen Ketchup herzustellen, benötigen Sie nicht viele Zutaten.

  • 3 kg Tomaten
  • 2 rote Chillischoten
  • 1 Stück Ingwer
  • 200 g Zucker
  • 300 ml Weißweinessig
  • je 1/2 TL Nelken, Edelsüß-Paprikapulver und gemahlene Senfkörner
  • etwas Salz

Spülen Sie zuerst die Tomaten ab und schneiden Sie den Stängelansatz heraus. Die Tomaten sollten vollreif sein, denn nur so haben sie einen intensiven Geschmack. Die Tomaten werden gewürfelt und in einen großen Topf gegeben. Würfeln Sie die Chilischoten und rühren Sie nach Geschmack etwas Ingwer darunter.

Bei kleiner Hitze wird die Mischung unter ständigem Rühren gekocht. Der Tomatenbrei wird danach durch ein Sieb gestrichen und das Püree in einen neuen Topf gegeben. Jetzt geben Sie den Zucker, milden Weißweinessig und die Gewürze dazu und verrühren alles gut. Schmecken Sie die Soße mit etwas Salz oder Meersalz ab.

Etwa 45 Minuten muss alles dicklich einkochen, dann kann die Soße in Flaschen oder Gläser gefüllt werden. Durch den Essig wird der Ketchup konserviert und hält sich im Kühlschrank etwa sechs Wochen.

Ketchup mit Himbeeren

Besonders lecker ist frischer Ketchup mit Himbeeren. Das folgende Rezept ist für eine Flasche Ketchup berechnet:

  • 700 g Tomaten
  • 200 g Himbeeren
  • 3 Schalotten
  • 2 EL Öl
  • 200 g Zucker
  • 150 ml Himbeeressig
  • 100 ml Wasser
  • etwas Salz und Pfeffer

Zuerst spülen Sie die Tomaten ab und schneiden sie in kleine Würfel. Danach verlesen Sie die Himbeeren, ziehen die Schale der Schalotten ab und würfeln diese. Die gewürfelten Schalotten dünsten Sie in dem Öl glasig und geben die Tomatenwürfel hinzu. Anschließend den Zucker, Himbeeressig, eine Prise Salz, das Wasser und die Himbeeren unterrühren. Zum Würzen eignet sich Meersalz sehr gut.

Die Mischung lassen Sie ohne Deckel 30 Minuten kochen und schmecken sie mit Salz und Pfeffer ab. Den fertigen Ketchup streichen Sie durch ein Sieb und füllen diesen in Flaschen oder Gläser ab.

Würzketchup selber gemacht

Ein Würzketchup muss nicht immer viele Kalorien haben. Der Würzketchup kann mithilfe von fertigem oder selbst gemachtem Tomatenketchup hergestellt werden. Um dem Ketchup einen deftigen Geschmack zu verleihen benötigen Sie:

  • 3 Stangen Staudensellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Öl
  • 250 g Tomatenketchup, gekauft oder selbst hergestellt
  • 2 EL brauner Zucker
  • 2 EL Apfelessig
  • 3 EL Worcestersoße
  • 2 EL Senf
  • etwas Zitronensaft
  • 1 TL Meersalz
  • Pfeffer

Zuerst müssen Sie den Staudensellerie spülen, putzen und würfeln. Auch die Zwiebeln und die Knoblauchzehe werden abgezogen und gewürfelt. Den Sellerie, die Zwiebeln und den Knoblauch lassen Sie in heißem Öl ungefähr drei Minuten dünsten. Geben Sie den Tomatenketchup, braunen Zucker, Apfelessig und die Worcestersoße hinzu. Rühren Sie anschließend den Senf unter und lassen alles 15 Minuten kochen. Würzen und abschmecken können Sie den Ketchup mit Zitronensaft, Meersalz und grob geschrotetem Pfeffer.

Weitere Tipps zum Selbermachen

Wenn Sie Lust auf Curry-Ketchup haben, fügen Sie Ihrem selbst zubereiteten Ketchup einfach noch Currypulver hinzu, rühren Sie alles gut um und kochen Sie den Ketchup kurz auf.

Sollten Sie keine frischen Tomaten vorrätig haben, können Sie den Ketchup auch mit Dosentomaten zubereiten. Lassen Sie diese gut abtropfen, damit Ihre Soße nicht zu dünnflüssig wird. Um die Konsistenz des Ketchups dickflüssiger zu bekommen, fügen Sie etwas Tomatenmark hinzu.

Wollen Sie bei der Herstellung Ihres eigenen Tomatenketchups auf Zucker verzichten, können Sie alternativ dazu auch Honig verwenden. Diesen fügen Sie allerdings nicht wie den Zucker vor dem Aufkochen, sondern erst im Anschluss hinzu. Auf einen Liter Ketchup kommen etwa zwei Esslöffel Honig. Auch klein geschnittene Äpfel können die gewünschte Süße verleihen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal