Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Wirkung und Nutzen von Sellerie: So gesund ist das Gemüse

So gesund ist dieses Gemüse  

Darum könnte Sellerie das nächste Superfood werden

Von Sophie Loelke

21.10.2019, 15:18 Uhr
Wirkung und Nutzen von Sellerie: So gesund ist das Gemüse. Stangensellerie roh und als Saft: Das Gemüse ist weit mehr als nur Suppengrün.  (Quelle: Getty Images/ Derkien)

Stangensellerie roh und als Saft: Das Gemüse ist weit mehr als nur Suppengrün. (Quelle: Derkien/Getty Images)

Als Heilpflanze besticht das Gemüse mit einer hohen gesundheitsfördernden Wirkung und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in der Küche. Was das Gewächs alles zu bieten hat, erfahren Sie hier.

Als Heilpflanze im alten Ägypten, als Mittel in der traditionellen chinesischen Medizin oder im Bereich des Ayurveda haben Menschen das Potenzial des Selleries schon früher erkannt und seine Inhaltsstoffe genutzt.

Sellerie öfter aus gesundheitsfördernden Gründen zu essen, empfiehlt der US-Erfolgsautor Anthony Williams. Er veröffentlichte zahlreiche Werke, in denen unter anderem der Sellerie als besonders gesund beschrieben wird. Damit legte er vor allem in den USA den Grundstein für einen wahren Hype um das Gemüse.

Wissenschaftliche Studien belegen die positive Wirkung ebenfalls und auch das Bundeszentrum für Ernährung empfiehlt, das Gemüse öfter zu verzehren. 

Darum ist Sellerie gesund:
Sein hoher Gehalt an Kalium und antioxidantischen Vitaminen hilft, den Körper zu entwässern oder Entzündungen vorzubeugen.
Kalium: Dieser Mineralstoff wirkt harntreibend.
Antioxidantien: Dazu zählen im Sellerie Vitamin C und Beta-Carotin. Sie wirken entzündungshemmend.
Polyphenole: Der sekundäre Pflanzenstoff entspannt die Blutgefäße.

Das können die Inhaltsstoffe im Sellerie

  1. Magen- und Verdauungsbeschwerden mindern: Dr. Al-Howiriny vom Department of Pharmacognosy der King Saud University in Saudi-Arabien hat mit seinem Forscherteam bestätigt, dass Sellerieextrakt durch seine antioxidantischen Inhaltsstoffe die Magensäure reduziert.
    Dadurch kann Sodbrennen vermindert und Magengeschwüren vorgebeugt werden.
  2. Wasser- und Schlackeneinlagerungen mindern: Die harntreibende Wirkung von Kalium hilft beim Entwässern des Körpers. Besonders bei Gicht baut der Körper Schlacken, wie Harnsäure, schlechter ab. Kalium unterstützt diesen Vorgang und beugt so der schädlichen Ansammlung von Harnsäurekristallen vor. Auch Wassereinlagerungen können verkleinert werden.
  3. Erkältung bekämpfen: Bei Erkältungen können die entzündungshemmenden (antioxidantischen) Inhaltsstoffe das Immunsystem unterstützen. Sellerie eignet sich also, wie der Ingwer, als Hausmittel.
  4. Arterien und Blutgefäße weiten und schützen: Die Antioxidantien wirken auch an den Arterien und Blutgefäßen entzündungsvorbeugend, so eine Studie des Forschers Gregory Hostetler von der Ohio State University in Columbus.
    Der sekundäre Pflanzenstoff im Sellerie entspannt außerdem die Muskulatur der Blutgefäße, sodass sie sich weiten, den Blutdruck verringern und Kalkablagerungen unwahrscheinlicher machen.
  5. Gewichtsabnahme in Diäten unterstützen: Auch für eine figurbewusste Ernährung ist Sellerie gut geeignet. Mit nur 16 Kalorien pro 100 Gramm ist er auf Diätplänen gern gesehen.

Stangen- oder Knollensellerie: der Unterschied

Knollensellerie steht dem Stangensellerie, auch bekannt als Stauden- oder Bleichsellerie, in Sachen Gesundheit in nichts nach: Sellerie enthält immer essenzielle Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium oder Kalium und trägt damit zur normalen Funktion des Nervensystems bei. 

  • Die Knolle des Knollensellerie kann bis zu 1 Kilogramm schwer werden und ist als typisches Wintergemüse besonders beliebt in Brühen oder Suppen. Die Knolle muss vor der Zubereitung geschält werden.
  • Der Stangensellerie ist milder im Geschmack als sein herber Verwandter, der Knollensellerie, und beliebt als knackige Gemüsebeilage als Kontrast zu beispielsweise eher weichen Beilagen wie Kartoffeln. Auch als Fingerfood eignet er sich eher, da er weniger herb und durch die längliche Form einfacher zu schneiden ist. 

Aber ob gedünstet, gebraten, püriert oder roh: Dieses Gemüse aus der Familie der Doldenblütler eignet sich für jede Zubereitungsvariante. Auch als wärmender Tee kann es sehr effektiv bei Magenbeschwerden wirken.

Kreuzallergie: Menschen, die unter Heuschnupfen leiden, könnten eine Kreuzallergie zu Sellerie haben. Achten Sie beim Verzehr auf mögliche Reaktionen. Oft wird das Gemüse in gekochter Form besser vertragen.

Als Saft, Tee oder Fingerfood? So erhalten Sie die beste Wirkung

  • Saft: Um die beste Wirkung der Inhaltsstoffe zu erzielen, sollte man 300 Milliliter puren Selleriesaft am Tag trinken, so das Gesundheitsportal "Zentrum der Gesundheit". Anthony Williams empfiehlt außerdem, den Saft ohne andere Zutaten auf nüchternen Magen zu trinken. In Verbindung mit anderen Gemüse- oder Obstsorten schmeckt es vielen Menschen allerdings besser als pur. Dafür einfach das Gemüse in eine Saftpresse geben.
  • Tee: Drei Selleriestangen oder eine geschälte Knolle in kleine Stücke schneiden. Einen Liter Wasser aufkochen und den Sellerie hinzugeben. Zehn Minuten köcheln lassen. Auch eine Ingwer- und Zitronenscheibe kann dazugegeben werden. 
  • Fingerfood: Sellerie eignet sich sehr gut als Snack zwischendurch. Mit nur 16 Kilokalorien pro 100 Gramm punktet er als gesunde, kalorienarme Alternative zu Chips oder Keksen.



Der Sellerie sollte immer frisch gegessen oder getrunken werden, da die Wirkung der Antioxidantien nach fünf bis sieben Tagen abnimmt. Einen frischen Sellerie erkennen Sie daran, dass er keine Druckstellen aufweist und noch sehr fest ist. Er würde knackend zerbrechen, da er im frischen Zustand nicht biegsam ist.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal