Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Sauce hollandaise: Veganes Rezept des Klassikers

Variante des Klassikers  

Rezept für vegane Sauce hollandaise

12.04.2016, 11:39 Uhr | hm (CF)

Sauce hollandaise: Veganes Rezept des Klassikers. Gelingt im Handumdrehen: vegane Sauce hollandaise (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Gelingt im Handumdrehen: vegane Sauce hollandaise (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Viele klassische Rezepte lassen sich so abwandeln, dass sie ohne tierische Produkte auskommen. Vegane Sauce hollandaise ist ein weiteres tolles Beispiel dafür, dass sich aus rein pflanzlichen Zutaten echte Köstlichkeiten zaubern lassen. Ein leckeres Rezept finden Sie hier.

Vegane Sauce hollandaise zaubern

Die vegane Variante der Sauce hollandaise steht dem klassischen Rezept in nichts nach. Dank Seidentofu wird die Beigabe zu Spargel und anderen Gerichten ganz ohne Ei und Butter herrlich cremig und lecker. Sie benötigen folgende Zutaten:

  • 40 ml Kräuteressig
  • 80 ml Balsamico bianco
  • 200 ml Weißwein
  • 2 Thymianzweige
  • 1 EL fein gewürfelte Zwiebel
  • 1 TL Pfefferkörner (schwarz)
  • 200 g Seidentofu
  • 1 EL Senf (mittelscharf)
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 100 ml Olivenöl (nativ extra)
  • etwas Steinsalz

(Quelle: Fit for Fun)

So einfach gelingt das Rezept

Für die holländische Soße geben Sie als Erstes die beiden Essigsorten, den Weißwein, die Zwiebel, den Pfeffer und den Thymian in einen Topf. Lassen Sie alles so lange kochen, bis sich die Flüssigkeit auf etwa ein Drittel reduziert hat. Damit die vegane Sauce hollandaise später schön glatt ist, passieren Sie anschließend alles durch ein Sieb.

Danach erhitzen Sie das Olivenöl bei 50 Grad in einem Topf und fügen die Basis zusammen mit dem Senf, dem Cayennepfeffer und dem Seidentofu hinzu. Zum Schluss pürieren Sie die Masse und geben bei Bedarf noch Salz hinzu. Im Handumdrehen ist die vegane Sauce hollandaise fertig!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal