Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Asiatische Küche >

Miso-Nudelsuppe: So gelingt das asiatische Gericht – Rezept

Asiatische Küche  

So gelingt eine Miso-Nudelsuppe

28.12.2020, 10:42 Uhr | dpa

Miso-Nudelsuppe: So gelingt das asiatische Gericht – Rezept. Miso-Nudelsuppe: Die Bloggerin Claudia Zaltenbach empfiehlt das Gericht zum Beispiel für den Neujahrstag. (Quelle: Getty Images/gollykim)

Miso-Nudelsuppe: Die Bloggerin Claudia Zaltenbach empfiehlt das Gericht zum Beispiel für den Neujahrstag. (Quelle: gollykim/Getty Images)

Die Miso-Suppe ist ein japanisches Nationalgericht – und auch hierzulande beliebt. Mit Nudeln und Wachteleiern schmeckt sie besonders gut. Wie wird das Gericht zubereitet?

Pho Bo oder Tom Ka Gai: Die Asiatische Küche hat einige Suppen zu bieten. Die Miso-Suppe wird in der japanischen Küche beinahe zu jeder Mahlzeit verzehrt. Auch die Variante mit Nudeln ist beliebt.

Die Bloggerin Claudia Zaltenbach empfiehlt zum Beispiel für den Neujahrstag eine Miso-Nudelsuppe mit Shiitake-Pilzen, Spinat und Sprossen. Hier ihre Rezeptidee.

Zutaten für zwei Personen

  • 40 g Lanzhou Nudeln (oder Soba Nudeln)
  • 1 Liter Dashi-Brühe
  • 3 EL weißes Miso (Shiro Miso)
  • 2 Handvoll Spinatblätter
  • 2 Handvoll frische Mungbohnensprossen
  • 8 Shiitake-Pilze, den Stiel entfernt
  • 2 Wachteleier
  • Shichimi togarashi (japanisches Sieben-Gewürz-Pulver)
  • 1 TL Butterschmalz
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Frühlingszwiebel, das Grün in feine Röllchen geschnitten
  • nach Bedarf 2 TL Koku Miso (Miso in Streuform)

Zubereitung

1. Die Nudeln in Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest kochen.

2. Die Dashi-Brühe erhitzen und das Miso darin verrühren. Abschmecken und eventuell etwas Miso noch dazugeben. Die Suppe sollte würzig sein.

3. Die Shiitake-Pilze in Scheiben schneiden und in einer Pfanne in Butterschmalz anbraten. Nach etwa vier Minuten die Temperatur auf mittlere Hitze zurückstellen und den grob gezupften Spinat und die Mungbohnen dazugeben. Unter Rühren anbraten, dann einen Deckel auf die Pfanne legen und zwei bis drei Minuten schmoren lassen. Salzen und leicht pfeffern.

4. Die Wachteleier als Spiegeleier braten.

5. Die Brühe auf Schalen verteilen, die Nudeln mit einer Fleischgabel aufdrehen und in die Brühe setzen. Die Pilze und den Spinat dazugeben und je ein Spiegelei darauf setzen. Mit Shichimi togarashi und, wenn vorhanden, mit Koku Miso und den Frühlingszwiebelröllchen bestreuen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Asiatische Küche

shopping-portal