Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby >

Zuckergehalt: Bei Babybrei auf Lebensmittelkennzeichnung achten

Babynahrung  

Bei Babybrei auf Dextrose oder Fructose achten

28.09.2009, 14:55 Uhr | dpa

Zuckergehalt: Bei Babybrei auf Lebensmittelkennzeichnung achten . Baby wird mit Brei gefüttert.

Fertigbrei für Babys sollte immer zuckerfrei sein. (Bild: Imago) (Quelle: imago images)

Fertigbrei für Babys sollte grundsätzlich zuckerfrei sein. Daher lohnt ein kritischer Blick auf die Zutatenliste. Dort achten Eltern besser auch auf Begriffe wie Dextrose, Saccharose, Maltodextrin, Honig, Glucose, Glucosesirup, Sirup, Dicksaft oder Fruchtmark, rät die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Köln. Denn auch dahinter verberge sich Zucker.

Altersangabe bei Babybrei beachten

Gute Fläschchen und Fertigbreie enthalten laut der BZgA keine unnötigen Gewürze oder Lebensmittel, die Allergien auslösen können. Dazu gehörten beispielsweise Ei, Milch, Nüsse, Soja, Tomaten und Sellerie. Wichtig sei außerdem, die Altersangabe genau zu beachten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby

shopping-portal