Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby > Babyentwicklung >

Babyflaschen reinigen: Das müssen Sie beachten

Hygiene geht vor  

Babyflaschen reinigen: Das müssen Sie beachten

02.06.2011, 11:24 Uhr | md (CF)

Babyflaschen reinigen: Das müssen Sie beachten. Ein sterile Flasche für ein glückliches Baby (Quelle: imago images/CTK Photo)

Ein sterile Flasche für ein glückliches Baby (Quelle: CTK Photo/imago images)

Bei der Ernährung eines Säuglings ist es wichtig, dass Sie anschließend die Babyflasche reinigen. Dies sollte besonders gründlich geschehen, da das Kind ansonsten mit Keimen in Kontakt kommen könnte, für die sein Immunsystem noch nicht gewappnet ist. Entsprechend sollten Sie das Fläschchen regelmäßig sterilisieren. Erfahren Sie, was Sie dabei beachten sollten.

Unbedingt beachten: Vor der ersten Benutzung auskochen

Beachten Sie, dass Sie nicht nur nach, sondern unbedingt auch vor dem ersten Gebrauch die Babyflasche reinigen. Einfaches Ausspülen genügt hierbei allerdings nicht. Das Magazin "Öko-Test" weist darauf hin, dass es wichtig ist, das Fläschchen samt Sauger genauso wie Schnuller vor dem ersten Gebrauch auszukochen. Andernfalls besteht bei einigen Modellen die Gefahr, dass sich Verbindungen aus den Silikon- oder Latexteilen lösen, die unter Umständen problematisch für das Kind sein könnten.

Babyflasche reinigen: Ausspülen und sterilisieren

Sobald die Fläschchen im regelmäßigen Gebrauch sind, sollten Sie diese stets im Anschluss an die Fütterung mit klarem Wasser ausspülen. So verhindern Sie, dass sich Reste der Milch festsetzen können. Verwenden Sie am besten eine Flaschenbürste für die gründliche Reinigung. Für Babys im Alter von unter sechs Monaten empfiehlt es sich unbedingt, noch gründlicher vorzugehen, wenn Sie die Babyflasche reinigen.

Um Keimen vorzubeugen, sollten Sie die Flasche nach dem Ausspülen sterilisieren. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder kochen Sie das Fläschchen und Sauger in siedendem Wasser aus oder Sie verwenden ein Gerät zur Sterilisierung. Beim Abkochen sollten Sie beachten, dass alle Teile mit Wasser bedeckt sind und diese mindestens fünf Minuten im kochenden Wasser liegen.

Praktische Helfer, um Babyflaschen steril zu halten

Geschirrspülmaschinen sind hingegen nicht geeignet, wenn Sie eine Babyflasche reinigen wollen. Die Wassertemperaturen sind zu gering und das Spülmittel zu aggressiv. Es könnte vor allem den Sauger zerstören. Stattdessen sollten Sie auf einen Vaporisator oder einen Mikrowellen-Dampfsterilisator zurückgreifen. Beide funktionieren nach dem gleichen Prinzip, unterscheiden sich aber im Preis.

Vaporisatoren kosten etwa zwischen 30 und 50 Euro. Sie funktionieren elektrisch und verdampfen Wasser, das dann alle gefährlichen Keime abtötet. In der Regel können Sie in einem solchen Gerät gleich mehrere Fläschchen und den Sauger der Babyflasche reinigen. Gleiches passiert bei Mikrowellen-Dampfsterilisatoren, nur dass das Wasser mithilfe der Mikrowelle verdampft. Die Geräte sind vor allem für den kleinen Geldbeutel geeignet, da sie schon für unter zehn Euro zu haben sind.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby > Babyentwicklung

shopping-portal