Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby >

Reproduktionsmedizin: Spanierin bekommt mit 62 Jahren ein Baby

Kein "Wunder des Himmels"  

Spanierin bringt mit 62 Jahren ein Baby zur Welt

19.10.2016, 09:34 Uhr | dpa, t-online.de

Reproduktionsmedizin: Spanierin bekommt mit 62 Jahren ein Baby. Baby mit 62 Jahren: Die Spanierin Lina Alvarez hat nach künstlicher Befruchtung ein Mädchen geboren. (Quelle: dpa/EPA/ELISEO TRIGO)

Moderne Reproduktionsmedizin hebt die biologischen Grenzen auf: Die Spanierin Lina Alvarez ist mit 62 Jahren noch einmal Mutter geworden. (Quelle: EPA/ELISEO TRIGO/dpa)

In einem Alter, in dem viele andere Frauen Oma werden, hat Lina Alvarez ihr drittes Kind bekommen: Mit 62 Jahren hat sie eine Tochter zur Welt gebracht. Die Reproduktionsmedizin und spanische Gesetze machen es möglich.

Das Mädchen mit dem Namen Lina war bereits in der vergangenen Woche bei einem geplanten Kaiserschnitt in Lugo in der Region Galicien zur Welt gekommen, wie spanische Medien berichteten. Nun zeigte sich die glückliche Mutter beim Verlassen des Krankenhauses erstmals mit dem Säugling im Arm den Fotografen.

Ein Kind nach den Wechseljahren? So ist es möglich

Das Kind sei durch künstliche Befruchtung (IVF) bei einem Spezialisten in Madrid gezeugt worden, hatte die Nachrichtenagentur efe zuvor berichtet. Dies ist nach den Wechseljahren allerdings nur dann möglich, wenn eine konservierte Eizelle der Frau oder eine gespendete Eizelle verwendet wurden. Mit dem Verfahren der Kryokonservierung können Frauen in fortpflanzungsfähigen Alter Eizellen entnehmen und einfrieren lassen. Die Methode wird auch "Social Freezing" genannt. In Spanien ist es Frauen außerdem erlaubt, sich den Kinderwunsch durch eine Eizellspende zu erfüllen. In Deutschland ist dies verboten. 

Moderne Medizin hat beim "Wunder des Himmels" nachgeholfen

Die Frau, deren Vorname ebenfalls Lina ist, hat bereits zwei Söhne im Alter von 27 und zehn Jahren. Der jüngere Sohn war ebenfalls durch künstliche Befruchtung gezeugt worden. Sie sei "sehr glücklich", betonte die ausgebildete Ärztin und sprach von einem "Wunder des Himmels". 

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby

shopping-portal