Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby >

Jedes dritte Baby hat unverheiratete Eltern

Wilde Ehe  

Bei jeder dritten Geburt sind die Eltern nicht verheiratet

19.12.2016, 17:10 Uhr | dpa

Jedes dritte Baby hat unverheiratete Eltern. Jedes dritte Neugeborene in Deutschland hat nach Angaben des Statistischen Bundesamtes Eltern ohne Trauschein. (Quelle: dpa)

Jedes dritte Neugeborene in Deutschland hat nach Angaben des Statistischen Bundesamtes Eltern ohne Trauschein. (Quelle: dpa)

Bei immer mehr Neugeborenen in Deutschland sind die Eltern nicht verheiratet. 2015 traf das auf jedes dritte Baby zu. Das teilte das Statistische Bundesamt mit.

Innerhalb der vergangenen 25 Jahre hat sich dieser Anteil mehr als verdoppelt. 1990 lag er noch bei 15 Prozent. Allerdings hat der Trend zu mehr außerehelichen Kindern in den vergangenen Jahren an Tempo verloren.

Im Osten haben 60 Prozent der Babys unverheiratete Eltern

Dennoch gibt es nach wie vor große Unterschiede zwischen den neuen und den alten Bundesländern. Im früheren Bundesgebiet werden immer noch die meisten Kinder in einer Ehe geboren. Nur 30 Prozent der Kinder kommen außerehelich zur Welt. In den neuen Ländern hatten mit 61 Prozent doppelt so viele Babys nicht verheiratete Eltern.

Mehr Grafiken finden Sie bei Statista

Trend betrifft vor allem Erstgeborene

Vor allem bei der Geburt des ersten Kindes haben viele Paare noch nicht den Bund fürs Leben geschlossen: 44 Prozent der Erstgeborenen kamen im Bundesdurchschnitt außerehelich zur Welt, in den neuen Bundesländern sogar gut 71 Prozent.

Gründe für nichteheliche Geburten im Osten

Sebastian Klüsener vom Max-Planck-Institut für demografische Forschung (MPI) nennt Gründe für den hohen Anteil nichtehelich geborener Kinder im Osten: Die Mütter dort sind jünger, Arbeitslosigkeit und Konfessionslosigkeit höher. n.

Bekommen Unverheiratete leichter einen Kita-Platz?

Das nichteheliche Modell begünstige Familien im Westen bei der Suche nach einem Betreuungsplatz für Kleinkinder, meint Christian Alt vom Deutschen Jugendinstitut. Eine unverheiratete Mutter gelte zunächst als alleinerziehend und habe - vor allem wenn sie voll erwerbstätig sei - höhere Chanen, einen Platz zu finden. Zudem seien nicht alle Elternteile gewollt unverheiratet, sagt Alt mit Blick auf die wachsende Zahl von Patchworkfamilien. Viele Paare lebten etwa zusammen in Trennung oder mit einem neuen Partner.

"Den Kindern geht es auf keinen Fall schlechter"

Unverheiratete Eltern würden nicht mehr stigmatisiert und hätten längst nicht mehr solche Nachteile bei der Wohnungssuche oder im Job wie noch vor einigen Jahrzehnten. "Das ist eine echte Alternative zu traditionellen Modellen." Und welche Auswirkungen hat der Trauschein auf die Kinder? "Den Kindern geht es, wenn das eine gewollte und gewünschte Lebensform ist, auf keinen Fall schlechter als den anderen."

Mehr Rechte für nichteheliche Kinder

Die Rechte nichtehelicher Kinder seien gestärkt worden, nennt Harald Rost, noch einen anderen Grund, weshalb sich Paare, die ein Kind erwarten, erstmal gegen die Ehe entscheiden. Der stellvertretende Leiter des Staatsinstituts für Familienforschung an der Universität Bamberg sagt zudem: "Man wird auch nicht mehr schief angeguckt." Allerdings hätten sowohl die Ehe als auch eigene Kinder bei jungen Leuten wieder einen hohen Stellenwert.

Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe