• Home
  • Leben
  • Familie
  • Baby
  • Jeder Vierte sieht Stillen in der ├ľffentlichkeit zwiegespalten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRKI: Inzidenz steigt um 38 ProzentSymbolbild f├╝r einen TextHeftige Unwetter: Viele Sch├ĄdenSymbolbild f├╝r einen TextSchlagerstar muss Konzerte absagenSymbolbild f├╝r einen TextTrump wettert gegen Ausschuss-ZeuginSymbolbild f├╝r einen TextFrankreich verbietet vegetarische WurstSymbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar erlitt ZusammenbruchSymbolbild f├╝r einen TextSchweiz in die Nato? Biden verplappert sichSymbolbild f├╝r einen TextLudowig-Tochter zeigt sich im BikiniSymbolbild f├╝r einen TextNarumol zeigt ihre T├ÂchterSymbolbild f├╝r einen TextEinziges Spa├čbad von Sylt muss schlie├čenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Star mit Gesundheits-Update: "Horror"Symbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Jeder Vierte sieht Stillen in der ├ľffentlichkeit zwiegespalten

Von t-online, cch

Aktualisiert am 16.07.2019Lesedauer: 2 Min.
Eine junge Frau stillt ihre Tochter im Caf├ę: Manche Menschen sehen es zwiegespalten, wenn M├╝tter ihre Kinder in der ├ľffentlichkeit stillen.
Eine junge Frau stillt ihre Tochter im Caf├ę: Manche Menschen sehen es zwiegespalten, wenn M├╝tter ihre Kinder in der ├ľffentlichkeit stillen. (Quelle: Halfpoint/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Akzeptanz von Stillen in der ├ľffentlichkeit l├Ąsst noch immer zu w├╝nschen ├╝brig.

Wer die Vorteile des Stillens kennt, zeigt mehr Akzeptanz

Sechs Prozent der Bev├Âlkerung lehnen es demnach sogar komplett ab, wenn eine Frau ihr Kind in der ├ľffentlichkeit stillt. Die Studie konnte keine eindeutig zu charakterisierende Gruppe von Personen identifizieren, die sich an dem Anblick st├Ârt. Deutlich wurde allerdings: Wer die Vorteile des Stillens kannte, zeigte in der Untersuchung auch gr├Â├čere Akzeptanz gegen├╝ber dem ├Âffentlichen Stillen.

Knapp die H├Ąlfte der Befragten (49 Prozent) gab an, in der ├ľffentlichkeit stillende M├╝tter gar nicht wahrzunehmen.

"Stillen tut gut und ist normal"

F├╝r die Studie wurden knapp ├╝ber 1.300 Menschen befragt. Bei 300 von ihnen handelte es sich um M├╝tter mit Kindern bis zu zwei Jahren, die auch zu ihren Erfahrungen mit dem Stillen in der ├ľffentlichkeit befragt wurden. Sechs Prozent der stillenden M├╝tter gab an, schon einmal negative Erfahrungen mit dem Stillen au├čerhalb der eigenen vier W├Ąnde gemacht zu haben. Dabei wurde deutlich, dass vor allem Restaurants und Caf├ęs Konfliktpotential bieten: W├Ąhrend M├╝tter diese Orte als besonders geeignet ansehen, wird das Stillen dort von einem relativ hohen Bev├Âlkerungsanteil kritisch gesehen.

Dass der Ort des Stillens eine Rolle spielt, zeigte auch eine ├Ąhnliche YouGov-Umfrage, die Anfang des Jahres ver├Âffentlicht worden ist. In dieser gaben 61 Prozent der Befragten an, es grunds├Ątzlich angemessen zu finden, wenn Frauen ihre Babys in der ├ľffentlichkeit stillten. Eine knappe Mehrheit aber fand das Stillen im Restaurant oder in Bus und Bahn unangemessen.

Muttermilch ist die ideale Nahrung f├╝r S├Ąuglinge

Die Nationale Stillkommission am Bundesinstitut f├╝r Risikobewertung will das Stillen in der ├ľffentlichkeit popul├Ąrer machen. Sie unterstreicht: "Stillen tut gut und ist normal ÔÇô egal unter welchen Umst├Ąnden." Muttermilch ist die ideale Nahrung f├╝r S├Ąuglinge. Sie ist so zusammengesetzt, dass sie im ersten Lebenshalbjahr den Bedarf an N├Ąhrstoffen und Fl├╝ssigkeit deckt. Zudem sch├╝tzen die Abwehrstoffe in der Muttermilch vor vielen Infektionskrankheiten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
150 sch├Âne kurze Jungennamen
Ratgeber
Briefportochinesisches HoroskopGl├╝ckw├╝nsche zur GeburtJugendschutzgesetz Kindergeld AuszahlungstermineTag der Arbeit

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website