Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Erziehung > Erziehungstipps >

Elternschule: Müssen Eltern das Erziehen erst lernen?

Elternschule: Müssen Eltern das Erziehen erst lernen?

05.03.2013, 09:57 Uhr | sk (CF)

Fragen Sie sich auch in einigen Situationen, die Sie mit Ihrem Kind erleben, ob Sie erst eine Elternschule besuchen müssen? Dann geht es Ihnen nicht alleine so. Erziehen müssen viele Eltern erst lernen. Kontrolle und Regeln sind für Kinder sehr wichtig und müssen aus diesem Grund durchgehend in der Erziehung vorhanden sein, um einen Rahmen für das Aufwachsen zu bieten. Lesen Sie, wie Sie besser mit dem Thema Erziehung zurechtkommen können.

Elternschule wie in Schweden nutzen?

In Schweden gehen die meisten Eltern immer wieder in die Schule, wo sie über die Erziehung der eigenen Kinder aufgeklärt werden. Hier wird das Erziehen durch Fachkräfte vermittelt. Es werden unter anderem Videos gezeigt, die problematische Situationen mit Kindern und den Eltern aufweisen.

Es kann sich um die Situation im Supermarkt handeln oder um das Zu-Bett-Gehen, welches bei vielen Kindern nicht unproblematisch verläuft: Es kann zum Beispiel eine Eieruhr verwendet werden, um die letzten fünf Minuten am Computer oder vor dem Fernsehen anzukündigen.

Deutschland noch zögernd

In Deutschland möchten die wenigsten Eltern lernen, wie man richtig erzieht. Erziehen in einer Elternschule zu lernen ist für die meisten Deutschen beschämend; sie möchten keine Hilfe von außen in Anspruch nehmen. Jedoch können schwierige Familiensituationen durch diese Art der Weiterbildung verhindert werden.

Falls Sie selbst eine unangenehme Kindheit mit Gewalt oder anderen negativen Faktoren erlebt haben, sollten Sie Erziehung an sich neu erlernen. Das Reflektieren des eigenen Verhaltens gehört in der Schule für Eltern zur Basisvermittlung des Erziehungsunterrichts. Einen geregelten Tagesablauf vorzuleben ist eine der wichtigsten Regeln.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal