Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Erziehung > Erziehungstipps >

Ihre Kinder sollten lernen, mit Frust umzugehen

Ihre Kinder sollten lernen, mit Frust umzugehen

07.02.2012, 10:02 Uhr | ks (CF)

Ihre Kinder sollten lernen, mit Frust umzugehen. Kinder müssen lernen, mit Frust umzugehen (Quelle: imago images/MCPhoto)

Kinder müssen lernen, mit Frust umzugehen (Quelle: MCPhoto/imago images)

Frust gehört zum Leben dazu – diese Erkenntnis macht auch vor Kindern nicht Halt. Mit Frust umgehen muss deshalb gelernt werden. Doch wie lernen Kinder, mit Kritik und negativen Gefühlen umzugehen?

Mit Frust umgehen gehört zur Entwicklung einfach dazu

Niemand kann ein Leben führen, das völlig frei ist von Kritik und Niederlagen. Darum ist es sinnvoll, wenn Kinder frühzeitig lernen, wie damit richtig umzugehen ist. Richtig mit Frust umgehen zu können hilft dabei, sich nicht alles zu sehr zu Herzen zu nehmen und trotz herber Niederlagen emotional immer im Gleichgewicht zu bleiben.

Gerade bei Kindern führen ein verlorenes Spiel, Kritik oder ein ausgesprochenes Verbot schnell zu dicken Krokodilstränen oder energischen Wutanfällen. Im Kleinkindalter sind dies normale Reaktionen. Bis zur Einschulung sollten Kinder aber lernen, mit Frustration überwiegend gut umzugehen. Meist reguliert sich dieser Entwicklungsprozess allein, jedenfalls wenn die Eltern das Kind nicht übervorsichtig behandeln.

Mit Frust umgehen: Nur Übung macht den Meister

So verständlich es ist, dass Eltern ihr Kind vor Niederlagen und Frust beschützen wollen, ein Fehler ist es trotzdem. Zumindest, wenn die elterliche Fürsorge Überhand nimmt. Nach jedem Tief kommt schließlich auch wieder ein Hoch. Wenn Kinder die Möglichkeit haben, dies zu erfahren, fällt es ihnen auch wesentlich leichter, einen Tiefschlag wegzustecken.

Ermutigen ist meist das bessere Mittel als Trösten. Konkret heißt das: Anstatt das Kind nach dicken Krokodilstränen wegen einem verlorenen Spiel einfach gewinnen zu lassen, ist es besser, für die nächste Runde ein Spiel auszuwählen, bei dem das Kind die Chance hat, ehrlich zu gewinnen. Der Ehrgeiz wird angespornt und gibt dem Kind viel Zuversicht und Selbstvertrauen zurück.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal