Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Gepard als Haustier: Raubkatze Sammy lebt in Heilbronner Villa

Tiere | Gepard  

Gepard Sammy ganz privat

02.11.2008, 11:47 Uhr | dpa/ali

Tiere: Rund zwei Kilogramm Rind- und Geflügelfleisch verputzt der Gepard Sammy pro Tag. (Foto: dpa)Rund zwei Kilogramm Rind- und Geflügelfleisch verputzt der Gepard Sammy pro Tag. (Foto: dpa)Sie gelten als die schnellsten Landtiere der Welt: Geparden. Eine echte Schönheit dieser Katzenart wohnt ganz privat mitten in Deutschland. Der dreijährige Sammy lebt in einer Villa in Heilbronn und ist total verschmust. Hähnchenschenkel zählen zu seinen Lieblingsspeisen - roh und samt Knochen. Sammy lässt manchen Fußgänger stutzen, der ihn mitten in der Stadt um die Park-Villa streifen sieht. Eine Raubkatze im Garten eines Privatmannes - das ist in Deutschland eben eine echte Rarität. Denn: In der Natur seiner Artgenossen liegt Sammys Lebensweise nicht.

Foto-Show Jaguarbabys im Zoo Aschersleben

Bernhard Grzimeks Gutachten erwirkte Genehmigung

Nur drei Geparden würden derzeit außerhalb von Zoo und Zirkus gehalten, sagt Sammys Ziehvater Hans-Peter Gaupp. Die private Haltung von Raubkatzen ist umstritten. Tierschützer fordern seit Jahren ein Verbot. Auch die Stadt Heilbronn hat sich anfangs gesperrt. Erst als sich der Wildkatzenhalter vor mehr als 20 Jahren mit einem Gutachten des Zoologen Bernhard Grzimek ans Regierungspräsidium Stuttgart gewandt habe, habe er seine Genehmigung bekommen, sagt Gaupp. Grundsätzlich sind Wildkatzen wie Sammy keine Haustiere. Die Tierart wird zudem auf der roten Liste der Weltnaturschutzunion (IUCN) als "gefährdet" aufgeführt.

Sammy beschleunigt wie ein Rennwagen

Gaupp blickt voller Stolz auf seinen Sammy. „Wenn Sammy auf mich zugerannt kommt, dann fliegen schon mal die Rasen-Brocken“, erzählt der Heilbronner lachend. Er weiß, dass Geparden wie ein Rennwagen beschleunigen können, mit bis zu rund 110 Stundenkilometern Höchstgeschwindigkeit. „Dieses Tempo halten sie aber höchstens 300 Meter durch.“ Weil Geparden, anders als viele andere Raubkatzen, nicht klettern können. Ein zwei Meter hoher Zaun reicht aus, um Sammy im Zaum zu halten.

Diskutieren Sie mit! Was halten Sie von privater Wildtierhaltung?

Rund zwei Kilogramm Fleisch pro Tag

Am Tag verspeist der Raubkater rund zwei Kilogramm Rind- und Geflügelfleisch, die Gaupp immer frisch zuschneidet. Ist der Gepard nicht mit Fressen beschäftigt, streift er durch den mehr als 600 Quadratmeter großen Garten der Villa und jagt schon Mal ein Eichhörnchen oder eine Taube – „die er aber nie fängt“.

Sammy ist Großgrundbesitzer

Im Vergleich zu vielen Zootieren ist Sammy ein Großgrundbesitzer. Laut Vorschrift braucht er 80 Quadratmeter Auslauf. Zum Übernachten hat der 60 Kilo schwere Vierbeiner ein eigenes, geheiztes Zimmer. Und von Zeit zu Zeit darf er auch mal auf der Wohnzimmercouch liegen.

"Geparden sind hundeartige Raubkatzen"

Angst hat Gaupp vor dem Zögling nicht: „Geparden sind die einzigen hundeartigen Raubkatzen und werden sehr zahm. Wir haben Sammy mit der Flasche aufgezogen, noch mit zwei Jahren hat er an den Fingern meiner Frau genuckelt.“ Wie zum Beweis seiner Anhänglichkeit schnurrt Sammy wohlgefällig, als Gaupp ihm mit den Fingern durch das gefleckte Rückenfell fährt.

Frauen lieben Sammy

Heutzutage geben nur noch Zoos die geschützten Tiere ab. Sammy stammt aus Paderborn und war „etwa so teuer wie ein Rennpferd“. Zudem stand er bereits im Rampenlicht und posierte neben zweibeinigen Models für Bettwäsche. Frauen seien immer sehr angetan von dem Tier, betont sein Besitzer. Problematisch sei allerdings Sammys Verhältnis zu Kindern. „Er sieht sie als Beute“, erklärt Gaupp. Deshalb darf auch sein achtjähriger Sohn Marcel nicht in die Nähe des Geparden. „Das geht gar nicht. Sicherheit geht vor.“

Mehr zum Thema :
Haustiertipps Wenn Cäsar mit auf Reisen geht
Zoo Süße Jaguarbabys erobern Herzen der Besucher
Geht das? Berufsalltag und Haustier

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: