Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Eisbär "Knut" wird zwei Jahre

Eisbär "Knut"  

"Knut" wird zwei Jahre

05.12.2008, 11:02 Uhr | AP

"Knut" hat Geburtstag. (Foto: imago)"Knut" hat Geburtstag. (Foto: imago)Der weltberühmte Eisbärjüngling "Knut" feiert heute sein möglicherweise letztes Wiegenfest im Berliner Zoo: Bereits im kommenden Jahr beginnen die Verhandlungen darüber, ob "Knut" in den Zoo Neumünster oder gar ins Ausland umzieht, wie der Zoologische Garten Berlin am Donnerstag bestätigte. Vorerst allerdings kann das mittlerweile mehr als 200 Kilo schwere Tier in Berlin bleiben und sich zum zweiten Geburtstag richtig verwöhnen lassen.

Foto-Show Die schönsten Bilder von "Knut"
Foto-Show "Knut" und andere Zoobewohner im Schnee

Eisbombe als Geburtstagsgeschenk

Als Präsent bekommt er eine Eisbombe. Fell und Ruhm sind zwar nicht mehr so strahlend wie zu Anfang. Gleichwohl stößt der am 5. Dezember 2006 geborene, und unter weltweiter Beachtung mit der Flasche aufgezogene Eisbär immer noch auf ein reges Interesse. Schon seit Wochen beschäftigen sich Fans und Medien mit der Frage, ob "Knut" in den Zoo Neumünster umziehen muss. "Knuts" Vater Lars nämlich ist Neumünsteraner, und der Zoo pocht auf einen Vertrag, nach dem der erste und überlebende Eisbärnachwuchs, also "Knut", hinter seine Gitter gehört.

Streit vor Gericht

Berlin und Neumünster sind sich auch schon längst wegen der millionenschweren Einnahmen durch "Knut" ins Gehege gekommen. Der Tierpark Neumünster hat vor dem Landgericht Berlin eine sogenannte Auskunftsklage über die Lizenzeinnahmen eingereicht, die "Knut" den Berlinern gebracht hat. Damit ziehe man Konsequenzen aus "der totalen Verweigerungshaltung der Berliner Kollegen", sagen die Schleswig-Holsteiner. Verhandelt wird am 19. Mai 2009. Unstrittig ist offenbar, dass das einstmals weiße Fellbündel dem Berliner Zoo die Zuschauer in Massen zuführte. Im vergangenen Jahr zählte der Zoo mehr als drei Millionen Besucher, 27 Prozent mehr als 2006. Der Bilanzgewinn betrug insgesamt rund 6,8 Millionen Euro. Der Tierpark Neumünster hingegen hat nach eigenen Angaben rund 200.000 Besucher jährlich. Getrübt wurde die Freude lediglich im September dieses Jahres, da aber auch gleich nachhaltig. Völlig unerwartet starb "Knuts" Ziehvater, der Berliner Tierpfleger Thomas Dörflein, der wohl mindestens genauso berühmt war wie sein Zögling.

Noch kein "Liebhabär"

Dass "Knut" selber bald Papa wird oder am "Sextourismus" ("Welt-Online") des europäischen Erhaltungszuchtprogramms EEP teilnehmen muss, scheint hingegen eher unwahrscheinlich. Für Eisbär-Frauen interessiert sich "Knut" nämlich noch nicht. "Da gehen noch zwei bis drei Jahre ins Land", teilte der Berliner Zoo am Donnerstag mit. So wird es also zumindest am (morgigen) Freitag noch ein reiner "Knut"-Kindergeburtstag im Berliner Zoo. Und nicht nur die Fans haben "Knut" zum Fressen gern, wie zahlreiche Blogs im Internet beweisen. Auch "Knut" selber hat das "Fressen in jeder Form" für sich zum besonderen Vergnügen erhoben, weiß sein Pfleger. Die Geburtstags-Eisbombe jedenfalls, ist er sich sicher, wird in kürzester Zeit verspeist sein.

Vergeblicher Zuchtversuch Eisbären-Irrtum in japanischem Zoo

Mehr zum Thema :
Eisbär-Zwillinge Geschwister für "Flocke"
Foto-Show Wildlife Fotografien des Jahres 2008
Tierstation am Flughafen Wenn Tiere reisen
Warum brüllen Löwen? Testen Sie Ihr Wissen über Tiere

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal