Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familie & Beruf >

Beruflicher Wiedereinstieg glückt zwei von drei Frauen I

...

Wiedereinstieg  

Zwei Dritteln der Mütter glückt Wiedereinstieg

17.12.2008, 09:47 Uhr | sca, dpa

Zwei Drittel der Mütter, die nach der Babypause wieder in ihren Beruf zurückkehren, sind mit dem Wiedereinstieg zufrieden. Ein Drittel aber meint, die Unterbrechung habe ihnen beruflich geschadet. Das geht aus einer repräsentativen Befragung des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Hessenstiftung in Bensheim hervor, die nun vorgestellt wurde.

Hessen am zufriedensten

Dabei waren Hessinnen mit ihrem Wiedereinstieg etwas zufriedener als die Frauen im Bundesdurchschnitt: Drei Viertel der Mütter aus diesem Land hielten ihre Rückkehr in den Job für gelungen. Grund sei möglicherweise, dass 59 Prozent der Hessinnen und damit mehr als im Bundesschnitt während ihrer Auszeit mit den Unternehmen in Kontakt blieben, heißt es in der Studie.

Zufriedenheit von Dauer der Elternzeit abhängig

Entscheidend für die Zufriedenheit ist der Befragung zufolge auch die Dauer der Elternzeit. Knapp die Hälfte der befragten Frauen machte zwei Jahre Pause von der Erwerbsarbeit. Über die Doppelbelastung von Beruf und Familie klagten vor allem Frauen, die nach nur einem Jahr oder früher zurückgekehrt waren. Die Hälfte von ihnen wünschte sich mehr Unterstützung im Haushalt von ihrem Partner.

Konflikte zwischen Job und Kindern

Entscheidend für eine gelungene Rückkehr in den Beruf sind der Untersuchung zufolge aber auch qualifizierte Teilzeitstellen, flexible Arbeitszeiten, Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die Qualität und die Öffnungszeiten von Betreuungseinrichtungen für den Nachwuchs. Drei Viertel der hessischen Wiedereinsteigerinnen klagen über Arbeitszeiten, Kinderbetreuung oder Konflikte im Job, während das in ganz Deutschland nur 68 Prozent sind. Zehn Prozent der Befragten gaben an, in der Karriere wegen der Unterbrechung nicht weiter gekommen zu sein. Acht Prozent sahen sich sogar zur Kündigung gezwungen, weil sie Familie und Beruf nicht unter einen Hut bringen konnten.

weiter zu Teil 2

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Finden Sie jetzt Ihr perfektes Festtagskleid
Mode von ESPRIT
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familie & Beruf

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018