Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familie & Beruf >

Unterhaltspflicht: Großeltern können herangezogen werden

...

Unterhaltspflicht  

Unterhalt: Großeltern können herangezogen werden

12.05.2009, 09:16 Uhr | iri, dpa

Unterhaltspflicht: Großeltern können herangezogen werden. Großeltern sitzen mit ihren Enkeln im Garten.

Unter Umständen müssen Grosseltern für ihr Enkel zahlen. (Bild: Imago)

Großeltern müssen unter bestimmten Umständen Unterhalt für ihre Enkel zahlen. In diesen Fällen klage meist eine Behörde gegen die Großeltern, weil sie gezahlte Sozialleistungen zurückfordert, erklärt Ingrid Groß, Fachanwältin für Familienrecht. Großeltern sind grundsätzlich verpflichtet, den Unterhalt für ihre Enkelkinder mitzutragen, wenn deren leibliche Eltern dazu nicht mehr in der Lage sind, berichtet der in Baierbrunn bei München erscheinende "Senioren Ratgeber" (Ausgabe 5/2009).

Eltern müssen erst versuchen, selbst für ihr Kind aufzukommen

Allerdings gebe es einige rechtliche Hürden, bevor ein Unterhaltsanspruch gegen die Großeltern rechtlich greift. Die Eltern müssten zunächst alle Möglichkeiten nutzen, selbst für ihr Kind aufzukommen. Könne beispielsweise ein arbeitsloser Vater nachweisen, dass er alles tut, um seinen Kindern Unterhalt zu zahlen - etwa indem er 30 Bewerbungen pro Monat schreibt - gelte seine Unterhaltspflicht als erfüllt. In diesem Fall springe das Sozialamt ein. Könne er diesen Nachweis aber nicht erbringen, stünden oft die Großeltern in der Pflicht. Dann würden immer beide Großelternpaare herangezogen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familie & Beruf

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018