Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Eisbär "Knut" bekommt Damenbesuch von "Gianna"

Eisbär "Knut"  

Giovanna soll Knut Gesellschaft leisten

06.08.2009, 13:44 Uhr | dpa/afp/vdb

Eisbär Knut: Die Eisbärdame Gianna leistet ihm bald Gesellschaft. (Foto: ddp)Die Eisbärdame Gianna wird Knut bald Gesellschaft leisten. (Foto: ddp)Gute Nachrichten für Eisbär "Knut": Er bekommt ab September Damenbesuch. Die mit knapp drei Jahren fast gleichaltrige Eisbärin "Giovanna" soll künftig mit ihm die Felsbrocken im Berliner Zoo erklimmen, wie der "Tagesspiegel" berichtet. Die Bärin ist gebürtige Italienerin, lebte aber bisher im Münchener Tierpark Hellabrunn. Für immer soll das Weibchen allerdings nicht bei Einzelgänger "Knut" bleiben. Wenn ihr Gehege renoviert ist, kehrt "Giovanna" wieder in ihre süddeutsche Heimat zurück.

Foto-Show Die schönsten Bilder von "Knut"
Nachwuchs im Zoo Elefantenbaby in Hagenbecks Tierpark
Vergeblicher Zuchtversuch Eisbären-Irrtum in japanischem Zoo

Stress mit altem Bären

Der Grund für die Suche nach einem neuen Domizil für "Giovanna" sind Umbauarbeiten am Eisbärengehege im Münchener Zoo. Zudem hat sich das Weibchen nicht besonders gut mit dem neun Jahre alten Bären "Yoghi" verstanden, so dass sie mit "Knut's" Oma "Lisa" in einem Gehege zusammenlebt. Die Eisbärendame soll voraussichtlich per LKW nach Berlin transportiert werden. Sollten die beiden Bären allerdings eine Familie gründen wollen, wird es eng in Berlin. Für ein harmonisches Familienleben wären Knuts 600 Quadratmeter zu eng, ein neues Gehege würde bis zu neun Millionen Euro kosten.

Endlich trifft "Knut" auf Gleichgesinnte

Das bewegende Schicksal von "Knut" hatte seit März 2007 Tierfreunde bewegt. Das Bärenbaby war von seiner Mutter "Tosca" verstoßen und von einem Tierpfleger liebevoll aufgezogen worden. Nach einem Gerichtsstreit um die Besitz- und Finanzrechte zwischen dem Berliner Zoo und dem Tierpark Neumünster wurde erst im Juli klar, dass "Knut" in Berlin heimisch bleiben würde.



Tierstation am Flughafen Wenn Tiere reisen
Warum brüllen Löwen? Testen Sie Ihr Wissen über Tiere

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal