Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Orang-Utan: Bedrohte Menschenaffen - Besuch in der "Waldschule"

Orang-Utan  

Orang-Utan "Wanto" wird ausgewildert

30.03.2010, 12:34 Uhr | dpa

Orang-Utan: Bedrohte Menschenaffen - Besuch in der "Waldschule". Orang-Utan "Wanto" geht in die Waldschule". (Foto: dpa)

Orang-Utan "Wanto" geht in die Waldschule". (Foto: dpa)

Wenn Orang-Utan Wanto (2) lächelt, schmilzt jedes Herz. Routiniert zieht der kleine Orang-Utan bei seiner Charme-Offensive alle Register: ein treuherziger Blick, den Kopf ein bisschen schief gelegt, eine vertrauensvolle Umarmung, ein fester Händedruck. Und dann legt er auch noch den Kopf auf die Schulter seines "Babysitters".

"Waldschule" für Orang-Utan

Wanto lebt noch ziemlich sorglos in der Orang-Utan-Auffangstation Nyaru Menteng auf Borneo. Er geht in der Nähe von Palangka Raya im indonesischen Südteil der Insel zur "Waldschule", um zu lernen, was ein echter Menschenaffe in der Wildnis wissen muss: Nest bauen, Nahrung finden, Gefahren erkennen. Doch seine Tage in der Station und die der anderen gut 580 Orang-Utans sind gezählt: Die indonesische Regierung hat die Auswilderung sämtlicher Orang-Utans angeordnet. "Orang-Utans sind die Ikonen eines gesunden Regenwaldes", hat die Regierung als Devise ausgegeben. Spätestens 2015 müssen alle Auffangstationen schließen. Problem: Wohin mit den Tieren, die ja vor allem deshalb in Auffangstationen landen, weil ihr Lebensraum rasant geschrumpft ist?

Suche nach neuem Lebensraum ist schwierig

"Es ist schwierig, ein zusammenhängendes Waldgebiet zu finden, in dem die Tiere langfristig überleben können", sagt Nina Nuraisyiah von der Umweltstiftung WWF. Die Regierung hat ein Gebiet vorgeschlagen, weiter im Norden, rund 15 Autostunden entfernt. Zusammen mit dem Betreiber der Station, der Stiftung BOS (Borneo Orang-Utan Survival Foundation), prüft sie das Gelände. "Es sieht gut aus, der Wald ist intakt und es ist genug Nahrung da. Aber es gibt dort eine Abholz-Konzession. Da muss geklärt werden, was dort passiert." Die 200 Mitarbeiter der Station versuchen, die Tiere so gut wie möglich fit für den Dschungel zu machen. "Die Hälfte unserer Tiere würde es da draußen auch allein schaffen", sagt Muntaha - "wenn wir genügend Wald hätten."


Bedrohter Orang-Utan

Die Orang-Utans - der Name ist indonesisch und heißt übersetzt "Waldmenschen" - sind bedroht. Einst bevölkerten sie ganz Süd- und Ostasien, heute gibt es sie nur noch auf Sumatra und auf Borneo. Die Regierung schätzt, dass dort etwa 60.000 Orang-Utans leben. Vor 35 Jahren waren es fast doppelt so viele. Allein im Jahr 2006 kamen nach Regierungsangaben rund 1000 Tiere um. Immer öfter gibt es Konflikte mit den "Stadtmenschen". In Plantagen werden Orang-Utans erschossen, die sich über Palmfrüchte hermachen. Andere müssen sterben, weil sie die Menschen stören, die mit ihren Siedlungen immer weiter in die Lebensräume der Affen vordringen. Oder weil jemand in ihrem Fleisch eine Delikatesse sieht. Wanto wurde auch in einer Plantage gefunden, sagt Ali Muntaha, der stellvertretende Direktor der Anlage. Seine Mutter war tot, als die Mitarbeiter gerufen wurden und den Kleinen im Alter von sechs Monaten retteten und aufpäppelten. Wanto ist ein guter Schüler. "Er hätte gute Chancen in freier Wildbahn", sagt Muntaha. "Man merkt es an seinem Charakter, er hat noch etwas richtig Wildes an sich."



Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
New Collection - Daisies & Stripes
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal