t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such IconE-Mail IconMenĂŒ Icon

MenĂŒ Icont-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such Icon
HomeLebenFamilieHaustiere & Tiere

Meerschweinchen leben nicht gern alleine


Ein Meerschweinchen bleibt nicht gern allein

vdb

04.08.2010Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprĂŒfter Inhalt
Qualitativ geprĂŒfter Inhalt

FĂŒr diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfĂ€ltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Meerschweinchen sollten in der Gruppe gehalten werden.VergrĂ¶ĂŸern des Bildes
Meerschweinchen sollten in der Gruppe gehalten werden. (Quelle: imago)

Meerschweinchen sind Rudeltiere. Deshalb sollte man keines alleine halten, auch wenn die menschliche Ansprache noch so gut gemeint ist. Die fidelen Nager brauchen den Umgang mit ihren Artgenossen. Zwei Meerschweinchen in einem Gehege sind deshalb Pflicht. Was aber wenn ein GefĂ€hrte stirbt? Wir geben Tipps fĂŒr den Todesfall in der Meerschweinchen-Gemeinschaft.

Große Trauer im Todesfall

Zwischen zwei Meerschweinchen entwickelt sich schnell eine innige Beziehung. Besonders PĂ€rchen neigen dazu alles gemeinsam zu machen und eng aneinandergeschmiegt zu schlafen. Doch auch Böckchen oder MeersĂ€ue können untereinander dicke Freundschaften entwickeln und zu SpielgefĂ€hrten werden. Umso grĂ¶ĂŸer die Trauer, wenn ein Meerschweinchen alleine zurĂŒckbleibt.

Ein Meerschwein bleibt nicht gern allein

Dann sollten sie sich besonders intensiv um das zurĂŒckgebliebene Meerschweinchen kĂŒmmern, ihm viel Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten schenken. Auch Ablenkung, zum Beispiel ein Hindernisparcours im Gehege oder besonders viel Auslauf können helfen. Wirklich glĂŒcklich wird ihr kleiner Freund allerdings nur, wenn er einen neuen GefĂ€hrten bekommt. Meerschweinchen sind keine geborenen EinzelgĂ€nger und können sich auch nicht ans Alleinsein gewöhnen.

Meerschweinchen in der Gruppe halten

Sinnvoll ist es deshalb, von Anfang an drei oder mehr Meerschweinchen zu halten. Dann ist die Trauer, wenn ein Tier stirbt, fĂŒr das Rudel leichter zu ĂŒberbrĂŒcken. Auch wenn Sie sich spĂ€ter entschließen, weitere Tiere anzuschaffen, sind keine Streitigkeiten zu erwarten. Besonders harmonisch ist das Zusammenleben von einem MĂ€nnchen mit mehreren Meerschweindamen. Um ungewĂŒnschten Nachwuchs zu vermeiden, sollten Sie den Bock allerdings kastrieren lassen. Auch Weibchen vertragen sich in der Regel, jedoch kann es zu kleineren Zwistigkeiten kommen. Mehrere Böckchen sollten Sie nur in einem Gehege halten, wenn genĂŒgend Platz vorhanden ist. Gut möglich, dass sich die Tiere zeitweise aus dem Weg gehen wollen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website