Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familie & Beruf >

Kinderbetreuung: Kommunen müssen mehr Krippenplätze bereitstellen

...

Kinderbetreuung  

Kommunen müssen mehr Krippenplätze bereitstellen

19.11.2010, 09:00 Uhr | dpa

Kinderbetreuung: Kommunen müssen mehr Krippenplätze bereitstellen. Die Kommunen müssen sich auf einen höheren Bedarf an Krippenplätzen einstellen. (Bild: imago)

Die Kommunen müssen sich auf einen höheren Bedarf an Krippenplätzen einstellen. (Bild: imago) (Quelle: imago)

Die Zahl der Eltern, die sich einen Krippenplatz für ihre Kleinkinder wünschen, ist einem Bericht der Süddeutschen Zeitung zufolge höher als Bund und Länder bisher angenommen haben. Demnach möchten laut einer neuen Befragung des Deutschen Jugendinstituts (DJI) 39 Prozent aller Eltern ihren Nachwuchs von Krippen oder Tagesmüttern betreuen lassen. Auf die Kommunen wartet ein finanzieller Kraftakt.

Bedarf höher als gedacht

Bisher hatte das Bundesfamilienministerium in seinen Berechnungen stets einen Bedarf an außerhäuslicher Kinderbetreuung für 35 Prozent aller Kinder bis drei Jahren angenommen. Dieser Wert war auch Grundlage der Gesetze zum Krippenausbau, die in den Jahren 2007 und 2008 verabschiedet wurden. Die neue Zielmarke von 39 Prozent, die das DJI im Auftrag des Bundesfamilienministeriums ermittelt hat, stellt die Kommunen nun vor zusätzliche Schwierigkeiten.

Kraftakt der Kommunen nötig

Derzeit werden laut Statistischem Bundesamt lediglich 23 Prozent aller Kinder bis drei Jahren in Krippen oder von Tagesmüttern betreut. Ab August 2013 haben jedoch alle Eltern einen Rechtsanspruch auf frühkindliche Betreuung. Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) sagte der Zeitung, nun sei ein Kraftakt der Kommunen und der Länder nötig. Weil sich der Ausbau im letzten Jahr aber beschleunigt habe, sei das neue Ziel zu erreichen.

Thomas Rauschenbach hofft ebenfalls, dass ein Ausbau mit höherem Tempo gelingen wird. "Natürlich stellt die 39-Prozent-Marke die Kommunen vor Probleme. Doch mit einer großen Kraftanstrengung ist das zu schaffen", wird der DJI-Chef zitiert.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliches für drunter: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familie & Beruf

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018