Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familie & Beruf >

Elterngeld: Lohnnachzahlung wird angerechnet

Nachträglich gezahlter Lohn erhöht Elterngeld

15.12.2010, 15:42 Uhr | AFP

Elterngeld: Lohnnachzahlung wird angerechnet . Lohnnachzahlungen können den Anspruch auf Elterngeld erhöhen. (Bild: imago)

Lohnnachzahlungen können den Anspruch auf Elterngeld erhöhen. (Bild: imago) (Quelle: imago images)

Zahlt der Arbeitgeber Lohn verspätet nach, wird das auf die Höhe des Elterngeldes mit angerechnet, heißt es in einem Urteil des Bundessozialgerichts. Maßgeblich sei das zuvor tatsächlich erarbeitete Einkommen.

Voller Lohn zählt

Das Elterngeld bemisst sich nach dem zuvor tatsächlich erarbeiteten Einkommen. Zahlt der Arbeitgeber Lohn erst verspätet nach, geht dies daher trotzdem in die Berechnung mit ein, heißt es in einem jetzt schriftlich veröffentlichten Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel.

Physiotherapeutin klagte

Laut Gesetz wird das Elterngeld nach dem Durchschnittseinkommen der vorausgehenden zwölf Monate berechnet. Die klagende Physiotherapeutin hatte in dieser Zeit allerdings nicht das Gehalt bekommen, das ihr zustand. Vor dem Arbeitsgericht erstritt sie sich eine Nachzahlung von 4766 Euro, die der Arbeitgeber allerdings erst während der Elternzeit zahlte.

Nachzahlung fließt ein

Nach dem Kasseler Urteil fließt die Nachzahlung noch in die Höhe des Elterngeldes ein. Die Physiotherapeutin aus dem Raum Aachen bekommt daher auch hier einen Nachschlag von 1350 Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familie & Beruf

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: