Sie sind hier: Home > Leben > Familie >

Rechtzeitig fürs Alter planen: Wählen Sie die Wohnform

Rechtzeitig fürs Alter planen: Wählen Sie die Wohnform

19.02.2013, 09:54 Uhr | fs (CF)

Rechtzeitig fürs Alter planen: Wählen Sie die Wohnform. Planen Sie rechtzeitig, wie Sie im Alter leben möchten (Foto: imago)

Planen Sie rechtzeitig, wie Sie im Alter leben möchten (Foto: imago)

Wenn Sie einen angenehmen Lebensabend verbringen möchten, sollten Sie rechtzeitig fürs Alter planen und überlegen, wie Sie künftig wohnen möchten. Bei der Auswahl der passenden Wohnform müssen Sie Ihrer eigenen Persönlichkeit entsprechend abwägen, was am besten zu Ihnen passt. Dabei bieten sich abseits von Pflegeheimen und Residenzen weitere Möglichkeiten: Sie können weiterhin zu Hause weiterleben oder in einer Wohngemeinschaft leben.

Den eigenen Wohnraum barrierefrei fürs Alter planen

Können Sie sich schon jetzt nicht vorstellen, im Alter Ihre Wohnung zu verlassen? Das ist kein Problem, allerdings sollten Sie einige Voraussetzungen beachten, die ein angenehmes Wohnen für Senioren ermöglichen. Wenn Sie fürs Alter planen, sollten Sie sich zum Beispiel fragen, ob Sie alle Räume inklusive Badezimmer auch bei Bewegungsproblemen nutzen können. Gibt es einen gut erreichbaren Notknopf, mit dem Sie im Notfall Hilfe rufen können?

Eventuell fallen Modifikationen in Ihrer Wohnung an, um diese barrierefrei zu gestalten. So sollten die Türen breit genug sein, damit Sie mit einem Gehwagen hindurch kommen. Bei einem mehrstöckigen Eigenheim müssen Sie unter Umständen auch einen Treppenlift kaufen, falls Ihnen das Treppensteigen in Zukunft zu schwer fällt.

Neben der barrierefreien Ausstattung spielt aber auch die Umgebung des Wohnraums eine wichtige Rolle. Vergewissern Sie sich, ob Einkaufszentren, Geschäfte, Ärzte, Apotheken oder auch Pflegedienste in der Nähe sind. Dadurch ersparen Sie sich lange, anstrengende Wege und können schnell Ihre alltäglichen Angelegenheiten erledigen. Sollten diese Bedingungen nicht gegeben sein, sollten Sie unter Umständen einen Umzug in Erwägung ziehen, um rechtzeitig fürs Alter planen zu können.

Senioren-WG gegen Einsamkeit

Der Umzug in eine Senioren-WG wäre eine weitere Option. Hierbei wohnen Ältere zusammen in einer größeren Wohnung oder in einem Haus und teilen sich Räume wie Wohnzimmer, Küche oder Bad. Gerade wenn Sie Lust auf ein geselliges Beisammensein haben, ist die Senioren-WG eine gute Möglichkeit. Sie bietet Ihnen auch finanzielle Vorteile, denn mehrere Personen in einer Wohnung teilen sich auch die Unterhaltskosten. Es gibt weiterhin Betreuungsdienste, die sich auch um Senioren-WGs kümmern.

Im Mehr-Generationen-Haus regelmäßig Menschen treffen

Eine Alternative zur Senioren-WG ist das Mehr-Generationen-Haus, in dem Menschen unterschiedlicher Altersgruppen wohnen. Dabei hat jeder seine eigene Wohnung mit eigener Küche und Bad. Allerdings gibt es auch gemeinsam genutzte Bereiche im Gebäude, etwa Gemeinschaftsräume oder einen Garten. Im Mehr-Generationenhaus helfen sich die Menschen in der Regel gegenseitig und stehen häufig miteinander im Kontakt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: